Architektur ·Cat and Co Content ·Privates ·Tagesnotizen 2018 ·Vogelliebe ·Wohnträume

Februar Fragmente

Das Wochenende war voll und wurde unerwartet noch voller. Regeneration fiel damit komplett flach, was ich besonders am Sonntag sehr bedauerte. Aber, es ist wie es ist, und so ergab ich mich in die Tatsachen, oder das Leben und tat, was zu tun war.

*****

Seit einer Weile ist einer unserer Kratzbäume eine »Baustelle«. Er leistet uns seit vielen vielen Jahren treue Dienst, ist aber inwzischen wirklich abgewirtschaftet. Jetzt könnte man einfach sagen, ersetzen wir ihn halt. Doch so einfach ist es nicht. Denn dieser Kratzbaum ist der Liebling vom Altkater. Er hat nämlich den Vorteil, dass er neben wirklich großen Liegeflächen, die die Maine Coon brauchen, auch ziemlch niedrig angesetzte Liegebretter hat, so dass er dem von Arthrose geplagten Altkater beim Aufstieg in Höhen hilft, die er sonst nicht mehr erreichen könnte.

Nun haben wir also eifrig nach einem Ersatz für diesen Kratzbaum gesucht, aber wurden einfach nicht fündig. Ich glaube, wir haben schon hunderte Kratzbäume angeschaut, aber irgendetwas stimmte immer nicht. Entweder es fehlten die niedrig angesetzten Bretter für den Aufstieg, oder die Liegeflächen waren zu klein, oder die Anordnung passte nicht, oder die Kratzbäume lagen weit jenseits unseres Budgets.

Zweimal dachten wir, wir hätten endlich den perfekten Kratzbaum gefunden, nur um dann festzustellen, dass er um wenige Zentimeter zu lang oder breit war, und deswegen nicht an die Stelle passte, wo er stehen müsste.

Nachdem sich abzeichnete, dass wir keinen neuen Kratzbaum finden würden, der alle Bedingungen erfüllen würde, kam die Idee auf, die kaputten Teile (Sisalstämme und Liegeflächen) auszutausche, da es ja inzwischen die Möglichkeit gibt nur Einzelteile ordern zu können. Doch auch da gestaltete sich die Suche schwierig, vor allem, wegen der großen Liegeflächen (77 cm Länge, 42 cm Breite).

Als ich dann gestern ziemlich frustriert meiner Schwester mein Leid klagte, nannte sie mir einen weiteren Shop, wo man Ersatzteile bekommen kann, und wo sie selbst schon Teile geordert hat.

Und endlich sind wir fündig geworden. Die neue große Liegefläche fällt zwar 10 cm kürzer aus, aber das ist noch verkraftbar. Die Ersatzteile sind geordert, und wir warten nun sehr gespannt auf die Lieferung und hoffen, dass dann auch wirklich alles passt und vor allem stabil und standfest ist.

Wenn das klappt, bin ich megahappy, weil mir der verfetzte Anblick des Kratzbaums doch zunehmend auf die Nerven ging, und auch die Kater sicher froh sind, wenn sie wieder vernünftige Sisalstämme zum Kratzen haben.

*****

Außerdem bin ich jetzt wieder halbwegs auf dem aktuellen Stand, was Katzenfutter und die Entwicklungen in diesem Bereich angeht. Da ändern sich mit den Jahren ja auch die ein oder andere Ansicht oder Erkenntnis.

Es ist interessant zu sehen, wie Entwicklungen bei den Menschen in den tierischen Bereich übertragen werden. Ich war überrascht, mehrere Diskussionen zu finden, ob man Katzen nicht auch vegan ernähren kann. Ähm …

Auch das sogenannte »Barfen« ist nicht mehr nur für Hundebesitzer interessant. Es gibt Katzenbesitzer, die barfen für ihre Katzen. Dabei ist das eine kleine Wissenschaft für sich, zumindest wenn man sicherstellen will, dass die Tiere wirklich alles an Inhaltsstoffen bekommen, was sie für ein gesundes Wachstum und Dasein benötigen. Da wird dann eifrig mit Zusatzstoffen gearbeitet, und um die ein oder anderen Zusatzstoffe und vor allem die Menge, in der sie »optimal« sein soll(t)en werden wahre Glaubenskriege geführt. Also, ich weiß ja nicht … .

Hier wird jedenfalls nicht gebarft!

Bei meinen Recherchen zum Thema, dachte ich allerdings, dass mich schon mal interessieren würde, was die vielen Katzenbesitzer/innen in meiner Twitter Timeline oder unter meinen Blogleserinnen und Bloglesern an ihre Katzen und Kater verfüttern?

Also welche Futtersorten, ob da vielleicht auch Barfer drunter sind, was den Felltigern als Leckerchen oder Snacks gereicht wird, ob zusätzlich Sachen wie Malz-, Vitaminpasten oder sonstige Zusatzstoffe (zerstossene Eierschalen? o.ä.) gegeben werden, und zu welcher Fraktion sie beim Thema Trockenfutter gehören (von »Da bin ich radikal, meine Katzen bekommen gar keins« über »Ich geb es meinen Katzen nur ab und an mal!« bis hin zu »Wieso? Hier steht immer welches rum!«).

Also ich würde mich sehr über Antworten freuen!

*****

Einer der Buntspechte, die hier ihre Reviere haben, hat festgestellt, dass er unsere Spezialmeisenknödel bzw. deren Inhalt auch sehr mag. Jetzt hängt er alle Nase lang an dem Knödel und die Meisen gucken empört. Dafür bieten sich mir 1A-Bedingungen ihn und sein Verhalten zu studieren! \o/

*****

Wir bieten den Vögeln diesen Winter u.a. auch ganze Äpfel an. Der Apfel wird auf einen Nagel auf der hölzernen Pergola vor meinem Balkon aufgespiesst und so festgehalten.

Die Amseln, vor allem Anselm, mein Amslerich, freuen sich sehr darüber, aber auch Meisen und Elstern gehen an den Apfel.

Im Moment haben wir richtig schöne rote Äpfel und es sieht so toll aus, wenn wieder ein neuer Apfel aufgesteckt ist, und dann der schmucke schwarze Anselm kommt, und sich über den roten Apfel her macht.

Ich würde das so gerne mal fotografieren, aber das klappt nicht so recht, weil ich nicht nah genug herankomme. Ich versuche es weiter, vielleicht klappt es ja irgendwann doch noch.

*****

Es gibt Häuser und es gibt Häuser, und ich bin am Wochenende mal wieder auf eines gestoßen, wo ich nur gedacht habe: Hachz!

Schauen Sie nur!

Die Lage, die großen Fenster, die Ausblicke … die Einrichtung in Teilen … So toll! Da könnte ich ganz wunderbar regenerieren und garantiert großartig Vögel und sonstige Wildtiere beobachten. :-) Wer sehr nett zu mir ist, dürfte mich eventuell auch mal dort besuchen kommen. ;-)

*****

Kommentar hinterlassen

Findlinge ·Fotografie ·Illustration & Grafikdesign ·Inneneinrichtung ·Literatur & Lyrik ·Wohnwelten

Findlinge

1. Ein Hotel mit grandioser Lage, etwa auf der Höhe von Ålesund in Norwegen aber landeinwärts. Mitten in der Landschaft gelegen, Natur rundum und sagenhafte Aussicht, egal aus welchem Fenster man schaut. Perfekt! Da würde ich gern mal ein oder zwei Wochen hin!

2. Zum Schnee, der diese Woche nun endlich auch bei uns angekommen ist, passt dieses Foto. Ich musste unwillkürlich grinsen, als ich den Hund samt Strickmütze sah. Bei der Recherche, was bzw. wer hinter dem Foto steckt, bin ich dann auf die amerikanische Modedesignerin Kieley Kim gestoßen. Ich wette, die Mütze hat sich wegen des Hundes besonders gut verkauft (trotz des Wahnsinns-Preises). Ist mir wirklich rätselhaft, was für Preise manche für schlichte Strickmützen verlangen. Aber offenbar gibt es einen Markt, denn die Preise werden gezahlt. Aber der Hund kann ja nix dafür und funktioniert bestens als Symphatieträger.

3. Ich selbst bin jetzt nicht so der Ausbund an Kreativität. Umso mehr bewundere ich Leute, die wirklich von den banalsten Dingen zu kreativen Ausdrucksformen animiert werden. So wie z.B. den Portugiesen Victor Nunes.

4. Ich weiß nicht, ob ich dauerhaft in einer Wohnung in diesem Stil leben könnte/wollte aber ich finde es toll, wenn jemand es schafft, seine Wohnung mit vermutlich über lange Zeit mühsam in entsprechenden Vintage-Läden und auf Flohmärkten zusammengesammelten Möbeln und Objekten einzurichten. Katja (aka Fat Cat) in Brüssel jedenfalls hat es geschafft, und die Fotos aus ihrer Wohnung haben mich überzeugt. Auf einen Kaffee, oder in meinem Fall Tee, käme ich da gerne mal vorbei.

5. Dank Sonjas Hinweis bin ich auf die tolle Aktion der Chemnitzer Buchhandlung »Lessing und Kompanie« aufmerksam geworden. Die lichten ihre Kunden mitsamt deren Lieblingsbuch ab und stellen die Fotos im eigenen Tumblr online. Tolle Idee, tolle Buchhändler, toller Fotograf, tolle Kunden, tolle Bücher und toller Tumblr.

6. Gesehen und es hat mir sofort sehr gefallen! Joanna Paranhos hat dieses Poster entworfen und gemacht. Schöne Typographie und Gestaltung.

7. Aus dieser Tasse der neuen House Of Rym-Kollektion würde ich gerne auch meinen Tee trinken.

8. Dieser sagenhaft schöne, tiefblaue und 29,6 Karat schwere Diamant wurde kürzlich in einer Mine in Südafrika gefunden. Würde mir den einer schenken wollen, würde ich gewiss nicht nein sagen. :-)

Tja, das waren dann die Findlinge dieser Woche. Nachdem die weltbeste WG-Genossin heute endlich wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden ist, wo sie nach einer OP, etwas länger als erwartet, hatte bleiben müssen, sind wir im Haus wieder alle vollzählig und so freue ich mich auf das bevorstehende Wochenende. Ich hoffe, Ihr freut Euch ebenso darauf. Habt Ihr vielleicht irgendwelche besonderen Pläne oder lasst Ihr es ruhig angehen?

Kommentar hinterlassen

Fotografie ·Inneneinrichtung ·Musik ·Weihnachten ·Wohnwelten

Wöchentliche Wundertüte (13)

© leider unbekannt

Auch wenn ich den schönen sonnigen Herbst genossen habe, würde ich jetzt in der Adventszeit doch gerne mal ordentlich Schnee sehen

Sunset - Albena Markova - © fuzzy blue one

*

House on the lake - © Katarina Stefanovi?

*

© affari.nu

© affari.nu

© affari.nu

* (vorangegangene drei Fotos)

Blue cold - © Mikhail Palinchak

*

Gingerbread Latte Cupcakes - © bakersroyale.com

*

© Better Homes and Gardens

© Better Homes and Gardens

* (vorangegangene zwei Fotos)
Der talentierte Paul Lowe hat diese zauberhafte weihnachtliche-winterliche Dekoration geschaffen. Inspiriert dazu hat ihn das norwegische Winterlicht.
Fotografiert hat Dana Gallagher

© bobedre.dk

*

© leider unbekannt

© Tracey Leber

*

© skonahem.com

*

Reindeer - © Steven Mitchell

*

© bhg.com

*

© lantliv

© lantliv

* (vorangegangene zwei Fotos)

Mit dem Video zum neuen Weihnachtssong der Florin Street Band »My Favorite Time Of Year« wünsche ich Euch allen einen schönen 2. Advent!


Direktlink

Kommentar hinterlassen

Fotografie ·Inneneinrichtung ·Musik ·Wohnwelten ·Wöchentliche Wundertüte

Wöchentliche Wundertüte (11)

Dragon Tree - © Jeremy Cram

*

Phoenix - © Nelleke

*

De Dodenweg - © Nelleke

*

Luces de atardecer - © Iñaki Tejerina

*

This Savage Garden - © mordachai71

*

A gaggle of girls - © Mark Bridger

*

© Amy Merrick

*
Ein wunderbares und herbstliches Do-it-yourself-Projekt von Amy Merrick

Fotograf: Souder - © Souder

*
Teil der Dekoration für eine Herbst-Hochzeit

© Tracy Leber

*
feine kleine herbstliche Tischdekoration

Diese Woche ist die wöchentliche Wundertüte etwa kleiner ausgefallen, weil ich einfach soviel anderes um die Ohren hatte, aber ich denke, es ist genug dabei für Eure hungrigen Augen.

Das Musikvideo der Woche ist schlicht charmant und zugleich eine kleine Anregung falls Ihr an den kommenden langen dunklen Herbst- und Winterabenden mal an Langeweile leidet oder gleich als gemeinschaftsstiftende Aktion mit eingeladenen Freunden/Freundinnen. ;o)


Direktlink
via

Kommentar hinterlassen