Privates ·Wochenrückblick

Wochenrückblick 52/52

Gesehen:(1) den ans Herz gehenden Kurzfilm »Goodbye Mister de Vries«
(2) »The Tree of Life« [Regie: Terrence Malick!; schlicht grandios!]
Gehört: u.a. viele dänische, schwedische und norwegische Weihnachtslieder und natürlich englische Christmas Carols
Gelesen: u.a. (1) Weihnachtspost
(2) im neuen Kinfolk Magazine
(3) »Reiches Erbe« von Donna Leon
Getan: (1) die Christvesper am Heiligabend in Warnemünde besucht
(2) Weihnachten gefeiert
(3) Weihnachten gefeiert
(4) Weihnachten gefeiert
Gegessen: u.a. (1) zuviel ;-)
(2) Parmesansuppe, Maronencreme-Suppe, schwedischen Heringssalat, Cajun-Salat, Rote-Beete-Taler mit Ziegenkäse und Orangendressing, gebratenen Lachs mit Vanillebutter, Schwedenschnitte, weihnachtliche Bratäpfel mit Vanille-Eis
Getrunken: u.a. Kir Royal, Noilly Prat und diverse Weißweine
Geärgert: -
Gefreut: (1) dass Meike Winnemuth im kommenden Jahr wieder auf Tour geht, diesmal durch Deutschland
(2) über wirklich ruhige, schöne und gemütliche Weihnachtstage
Gelacht: u.a. über den Ausspruch »Ich dachte es heißt Stille Nacht, nicht stille nachts!«
Gedacht: u.a. tatsächlich 52 Wochen, ein ganzes Jahr lang Wochenrückblicke - geschafft!
Geklickt: (1) Zurück auf Los - Das Deutschland Projekt
Idee übernommen von Fräulein Julia

Wie schon oben kurz erwähnt, das Jahr mit den Wochenrückblicken ist geschafft. Vielen Dank allen, die während des Jahres immer wieder vorbeigeschaut, gelesen und kommentiert haben.
Ansonsten wünsche ich allen einen friedlichen Jahreswechsel und ein gesundes und erfreuliches neues Jahr 2014!

Kommentar hinterlassen

Privates ·Wochenrückblick

Wochenrückblick 51/52

Gesehen:(1) »Der Hobbit: Smaugs Einöde«
(2) »Home for Christmas« [Regie: Bent Hamer!]
Gehört: u.a. (1) Buddenbohm-Weihnachten-Playlist auf Spotify
(2) das große Halleluja aus Händels Messias vom Chor der Schweigemönche
Gelesen: u.a. »Somnia« von Walter Kempowski
Getan: (1) Weihnachtspost abgeschickt
(2) im Kino gewesen und den zweiten Teil von »Der Hobbit« gesehen
(3) Weihnachtsmenü geplant
(4) Weihnachtsgeschenke eingepackt
Gegessen: u.a. Holländer-Plätzchen!!!!! :))))
Getrunken: u.a. Erdbeer-Glühwein
Geärgert: über einen unerfreulichen Anruf
Gefreut: (1) das neue Kinfolk Magazine ist angekommen [und ich werde es über die Weihnachtstage schmökern]
(2) dass mir die zweite WG-Genossin meine Lieblingsweihnachtsplätzchen gebacken und mich damit überrascht hat, weil ich die dieses Jahr nicht auf die Reihe bekommen habe
(3) zwei tolle neue Pullover erstanden, die enorm im Preis heruntergesetzt waren [Glücksfund]
(4) über die Weihnachtspost, die bisher hier eingegangen ist
Gelacht: u.a. (1) ich bin eigentlich nicht so, aber in diesem Fall: Ex-Innenminister Friedrich darf sich zukünftig um die deutsche(n) Kartoffeln äh Landwirtschaft kümmern
(2) über den »Chor der Schweigemönche«
(3) über die »Kleine Brillenberatungskunde« von »Mama arbeitet«
Gedacht: u.a. Chordorkowski begnadigt und in Deutschland? Echt? Vielleicht arbeiten unsere Politiker ja heimlich hinter den Kulissen auch noch am Asyl für Edward Snowden und legen ihn uns unter den Weihnachtsbaum?!
Geklickt: (1) »Delicatessen with Love« - Gabriele Galimberti hat die Welt bereist und nebenbei Großmütter und ihr liebstes selbstgekochtes Gericht fotografiert. Wunderbar!
(2) Weihnachtsausgabe des Magazins »By Fryd« [wunderschön!]
(3) das neue »Soffa Magazine«, das seinen Lesern osteuropäisches Design, Photographie und Style näherbringen möchte
(4) Tamas Dezso - grandiose Fotos aus Ungarn und Rumänien
Idee übernommen von Fräulein Julia

So und nun kann es langsam Weihnachten werden. Das Allermeiste ist erledigt, der Stress lässt nach, die Hektik fällt ab, es wird ruhig und ich bin froh darüber.
Bleibt mir nur noch, Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und schöne Feiertage, so wie Ihr sie Euch erhofft, zu wünschen. An dieser Stelle auch »Danke!« allen, die im vergangenen Jahr mehr oder weniger regelmäßig hier vorbeigeschaut haben. Danke, dass Ihr mir etwas von Eurer Zeit geschenkt habt, für Eure Kommentare und Mails. Ohne Euch, wäre hier alles nur halb so schön.

Kommentar hinterlassen

Privates ·Wochenrückblick

Wochenrückblick 50/52

Gesehen:(1) Trauerfeier für Nelson Mandela in Johannesburg
(2) Doku »Willy Brandt - Erinnerungen an ein Politikerleben«
Gehört: u.a. jede Menge schwedische Weihnachtslieder
Gelesen: u.a. (1) Artikel »Von Wurstsalat und Weltfrieden«
(2) den Aufruf der Schriftsteller zur Verteidigung der Demokratie im digitalen Zeitalter und gegen die Massenüberwachung
(3) »Ohne jeden Zweifel« von Tom Rob Smith
Getan: (1) angefangen Weihnachtspost zu schreiben
(2) Wunschzettel geschrieben *g*
(3) »Weihnachtshaarschnitt« abgeholt
Gegessen: u.a. Schwedischen Weihnachtsschinken, Heringstückchen in diversen Saucen, Kanelbullar (aus Anlaß des heutigen Lucia-Tages)
Getrunken: u.a. Schwedischen Glögg, Aquavit
Geärgert: -
Gefreut: (1) ich habe endlich meinen PC wieder. Zu verdanken habe ich das einem Freund, der den eigentlich schon mausetoten PC wiederbelebt hat, und mir damit die Ausgabe von (zu) vielen Euronen erspart hat. Eindeutig, das Freuden-Highlight meiner Woche!
(2) einige schöne echte Post bekommen
(3) meinen zweiten hängenden Weihnachtsstern endlich beleuchtet bekommen
(3) einen sehr schönen Lucia-Gruß bekommen
Gelacht: über diese »Nachricht«
Gedacht: u.a. (1) Irgendwie schizophren! Der Mann (Barack Obama) der hier Loblieder auf »sein großes Vorbild«, den Freiheitskämpfer Nelson Mandela hält und u.a. beklagt, wie viel Unfreiheit in vielen Ländern herrscht und dass es in vielen Ländern immer noch politische Gefangene gibt, die nur wegen ihrer anderen Meinung inhaftiert sind, und der die Freiheit und Würde der Menschen weltweit beschwört, ist derselbe Mann, der z.B. immer noch Guantanamo mit allen Rechtsverletzungen zulässt und unter dessen Führung, seine Geheimdienste (in Zusammenarbeit mit anderen befreundeten Geheimdiensten) massenhaft Menschen und deren Privatsphäre ausspionieren lässt.
(2) Beim Anschauen der Dokumentation über Willy Brandt: Was ist nur aus der SPD und überhaupt aus der deutschen politischen Kultur geworden?!
(3) Und überhaupt: Schau ich mir an, was in Deutschland an Politikern nachwächst, fürchte ich, besser wird’s wohl lange nicht mehr
(4) »Mich gruselt’s!« (angesichts der bisher bekannt gewordenen Spekulationen über die zukünftigen Bundesminister-Riege)
(5) Die Opposition ist so ziemlich tot, die SPD als »Koalitionspartner« so gut wie kaltgestellt, es wächst nix von Format politisch nach und ich prognostiziere darum, wir werden nach »Mutti Merkel« auch noch »Großmutti Merkel« erleben und sie Kohl mit seiner langen Amtszeit in den Schatten stellen [wenn sie will und nicht von sich aus aufhört, was ich bezweifle]
Geklickt: (1) Warnemünde vs Xaver
(2) Frühjahrs-Vorschau des neuen Atlantik-Verlags
Idee übernommen von Fräulein Julia

Kommentar hinterlassen