Fotografie

Bruno Augsburger

© Bruno Augsburger

© Bruno Augsburger

© Bruno Augsburger

© Bruno Augsburger

© Bruno Augsburger

© Bruno Augsburger

© Bruno Augsburger

Bruno Augsburger reist und fischt gerne und diese Reisen führten ihn z.B. in den nordkanadischen Yukon oder in die isländischen Tundren. Und während er nach guten Plätzen zum Angeln oder Pilze sucht oder Wildfährten folgt, hat er auch eine Kamera dabei und fotografiert – quasi im vorübergehen. So entstehen grandiose Landschaftsaufnahmen, deren Weite zugleich eigentümlich nah wirkt und deren Enge z.B. durch Dunst oder Nebel fast unbegrenzt wirkt.

4 Gedanken zu „Bruno Augsburger

  1. Wow, das sind wunderschöne Bilder. Danke für’s Zeigen und drauf-aufmerksam-machen. Ich werde mir jetzt mal weitere Bilder von ihm anschauen…

    (Bin übrigens gerade durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen, sehr gut gefällt’s mir hier!!! Weiter so!)

  2. Hach, was soll ich sagen: solche Bilder bereiten mir geradezu körperliche Schmerzen, weil mich sofort das Fernweh bzw. das Bedürfnis nach einem Urlaub packt. Grandios! Toller Tipp…

Kommentare sind geschlossen.