Privates ·Tagesnotizen 2019

1000 Fragen an mich (801-820)

801. Wie sieht deine Traumküche aus?

Eine große, gemütliche, aber auch funktionale Küche mit ausreichend Arbeitsfläche, einem großen Tisch an dem viele Menschen Platz finden und natürlich Fenster, durch die ich in die Natur schauen kann.

802. Was ist deine früheste Erinnerung?

Das weiß ich nicht. Es ist schwierig zu unterscheiden zwischen echter eigener Erinnerung und Dingen, die einem erzählt wurden, oder die man auf Fotos gesehen hat.

803. Bei welchen Gelegenheiten steht dir dein Ego im Weg?

Weiß ich nicht. Ich glaube, ich kann mein Ego ganz gut zurücknehmen, erst recht, wenn es nötig ist.

804. Hast du eine gute Menschenkenntnis?

Ich habe inzwischen einige Lebenserfahrung, aber das ist nicht automatisch auch gute Menschenkenntnis. Die Menschen sind so vielfältig, haben so viele Facetten und können einen immer wieder überraschen. Menschen aus mir vertrauten Lebenswelten kann ich glaube ich relativ gut einschätzen, bei Menschen aus anderen Lebenswelten kann das schon wieder anders aussehen. Und es gibt inzwischen etwa 8 Millionen Menschen, da zu behaupten, ich hätte eine gute Menschenkenntnis, wäre wohl vermessen.

805. Wie wird die Welt in 100 Jahren aussehen?

Das weiß keiner. Natürlich hoffe ich, dass sie besser aussieht als heute und nicht lebensfeindlich für die Menschen geworden ist.

806. In Welcher Beziehung sind Kinder angenehmer als Erwachsene?

Zumindest bis zu einem gewissen Alter sind sie ehrlicher und geradeheraus.

807. Würdest du an einem Talentwettbewerb teilnehmen?

1. Welches Talent?
2. Nein

808. Gibt es Tage, an denen du überhaupt nicht sprichst?

Die gab es schon. Jetzt in einer WG und mit den Katern, gibt es keinen Tag, an dem ich nicht spreche.

809. Was sagen die Falten in deinem Gesicht?

Ich habe bisher noch nicht so viele wirklich ausgeprägte Falten. Zwischen den Augen habe ich eine senkrecht verlaufende Falte, die kommt daher, dass ich, wenn ich mich stark konzentriere, die Stirn etwas zusammenziehe. An den Außenwinkeln der Augen habe ich eine Reihe kleiner Fältchen, das sind wohl Lachfältchen.
Was sie sagen? »Du bist keine 25 mehr.«

810. Was bedeutet Ausschlafen für dich?

Schlafen, bis ich von alleine wach werde, und mich dann ausgeruht fühlen.

811. Wie hätte dein Liebesleben auch aussehen können?

Anders ;-)

812. Hast du mal eine Kerze für jemanden angezündet?

Ja.

813. Wie viel mal pro Woche isst du deinen Lieblingssnack?

Ich habe keinen Lieblingssnack

814. Freust du dich für andere immer aufrichtig?

Ja

815. Hat schon einmal jemand gesagt, dass du großartig bist?

Nicht wortwörtlich, aber so in die Richtung wurde schon was zu mir gesagt

816. Wofür stehst du jeden Tag wieder auf?

Für das Leben an sich

817. Würdest du gern in einem anderen Land leben?

Warum nicht?

818. Wie verhältst du dich, wenn du nervös bist?

Ich zapple mit den Beinen rum, werde entweder sehr ernst und still, oder fange an meinen Galgenhumor rauszulassen, oder (wenn es ganz schlimm wird) kann ich auch schon mal etwas die Nerven verlieren, d.h. ich neige dazu mich dann in meinem Kopf in potentiellen Katastrophenszenarien zu verlieren. Letzteres ist aber zum Glück schon besser geworden. Ich weiß inzwischen, dass ich da aufpassen muss und daher fällt es mir meist relativ schnell auf, wenn ich auf diese Schiene gerate und dann setze ich mir selbst ein mentales Stop-Schild und versuche mich wieder einzukriegen.

819. Weichst du auf deinem Arbeitsweg manchmal von der üblichen Route ab?

Als ich noch einen regelmäßigen festen Arbeitsweg hatte, bin ich manchmal davon abgewichen, ja.

820. Welche Garantien hast du in deinem Leben?

Nichts bleibt wie es ist und ich werde sterben.

Die Fragen stammen ursprünglich aus dem Flow Magazin, und Beyhan hat daraus eine PDF-Datei erstellt. Viele Blogger aus meinem Umfeld haben die Fragen schon im letzten Jahr beantwortet, einige sind noch dabei und einige haben, wie ich, jetzt erst damit angefangen. Zum Beispiel Frau Rotkraut. Ich wurde von Carola von der Frischen Brise angesteckt, die die 1000 Fragen tatsächlich schon geschafft hat. Das Foto über diesem Beitrag zeigt einen Himmelsmoment vom heutigen Tag.

2 Gedanken zu „1000 Fragen an mich (801-820)

  1. MIt den Beinen zappeln……..
    Wieder schön zu lesen….
    Meine erste Erinnerung ist meine mit Kochlöffel hinter mir um einen Tisch rennende Mutter, die mich verhauen wollte und die gestolpert ist, und wie ich gelacht habe…
    Auch nicht grad schön. Na ja.
    Gruß von Sonja

    1. Oh je, das ist wahrlich keine sehr schöne erste Erinnerung. Tut mir leid für Dich, dass es keine schönere Erinnerung ist.

Kommentare sind geschlossen.