Privates ·Tagesnotizen 2019

1000 Fragen an mich (341-360)

der heutige Himmel

341. Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?

Über Ungerechtigkeit und Gewalt gegenüber Menschen

342. Kann jede Beziehung gerettet werden?

Nein.

343. Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?

Ich bin mit meinem ganzen Körper zufrieden. Immerhin funktioniert er nun schon sehr lange im Großen und Ganzen zuverlässig. Klar, er hat auch Schwachstellen, aber auch die halten sich im Rahmen, und wo nicht, habe ich gelernt, damit zu leben. Ich führe keine Rangliste der Zufriedenheit mit meinen Körperteilen.

344. Womit hältst du dein Leben spannend?

Ich habe nicht unbedingt die Erwartung an das Leben, dass es immer „spannend“ sein muss. Ich habe aber wohl die Erwartung, dass es nicht langweilig ist und versuche es entsprechend zu gestalten. Da hilft es natürlich, dass ich an so vielen Dingen interessiert bin, gerne Neues lerne und so ist Langeweile mir eher fremd.

345. Kannst du unter Druck gute Leistungen erbringen?

Früher bei Klassenarbeiten, Tests oder Prüfungen hat das ganz gut geklappt. Inzwischen kann ich - aus Gründen - Druck nicht mehr gut ab. Wer Hochleistung von mir möchte, sollte mich lieber nicht unter Druck setzen. Das gilt natürlich auch für mich selbst, denn ich neige dazu, mich selbst unter Leistungsdruck zu setzen, was eher kontraproduktiv ist.

346. Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?

Die letzten Jahre hier in Mecklenburg-Vorpommern.

347. Findest du andere Menschen genauso wertvoll wie dich selbst?

Ich wundere mich ja über so eine Frage, denn ich gehe nicht durch die Welt und denke darüber nach, wie wertvoll ich andere finde. Diese Frage stellt sich mir gar nicht, denn für mich ist jeder Mensch an sich wertvoll, unabhängig von was auch immer er ist oder macht. Jeder Mensch hat für mich einen innewohnenden Wert, der bleibt und nicht zu- oder abnimmt.

348. Hast du immer eine Wahl?

Ja.

349. Welche Jahreszeit magst du am liebsten?

Vor Mecklenburg-Vorpommern hätte ich ohne zu Zögern „den Sommer“ geantwortet. Tatsächlich habe ich hier gelernt alle Jahreszeiten zu lieben. Am ehesten habe ich noch Schwierigkeiten mit dem Winter, wenn er sehr dunkel und schneelos ist.

350. Wie hättest du heissen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?

So, wie mich alle, die mir nahestehen nennen. :-)

351. Wie eitel bist du?

Ich glaube, ich bin nicht sonderlich eitel.

352. Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?

Das kommt sehr auf die Situation an. Ich denke, ich folge oft meinem Herzen, aber der Verstand spielt dabei auch oft eine große Rolle.

353. Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?

Mein iPhone (das ich gebraucht geschenkt bekam) mit ins Kajak zu nehmen, als ich letzten Sommer das erste Mal im Leben Kajakfahren gegangen bin. Ich hatte etwas Sorge, ich könnte umkippen, und dann wäre das iPhone natürlich nass geworden und wäre hin gewesen, oder noch schlimmer gleich ganz verloren gegangen, und ich wäre nicht in der Lage gewesen mir flugs ein neues zu kaufen. Mein innerer Monk lief Amok, aber ich habe es trotzdem risikiert und zum Glück bin ich nicht gekentert und habe das iPhone wieder unversehrt an Land gebracht.

354. Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?

Weiß ich gar nicht so genau. Manchmal ja, aber ich kann auch gut anderen die Gesprächsführung überlassen.

355. Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?

Hm, spontan ist mir eine Figur eingefallen, aber ich verrate hier nicht welche, weil ich davon ausgehe, dass das viele sehr überraschen würde, und ich dann auch sagen müsste, worin ich diesem Charakter nicht gleiche, damit es nicht zu furchtbaren Missverständnissen kommt. ;-)
(Falls jemand raten möchte, Ihr wisst wo die Kommentare sind. Wenn der richtige Seriencharakter genannt wird, gebe ich es zu!)

356. Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?

Gäste, die sich wohlfühlen und miteinander in interessante und anregende Gespräche kommen. Entspannte Gastgeber und gutes Essen und Getränke sind natürlich auch nicht zu verachten. :-)

357. Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?

Ich arbeite daran.

358. Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?

Nach meinem Denken und Empfinden angemessen.

359. Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?

Das geht niemanden etwas an.

360. Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?

Ich erkunde sehr gerne Städte, die ich noch nicht gesehen habe oder bestimmte Landstriche, die mich aus irgendeinem Grund anziehen. Ich besuche auch gerne manche Städte und Landschaften wieder. Ich nutze Urlaub gerne um Museen zu besuchen, ich mache gerne Spaziergänge oder Wanderungen und überhaupt genieße es in der Natur zu sein. Oder ich probiere neue Dinge aus, die ich zuhause nicht ausprobieren kann. Ich glaube, am liebsten habe ich gemixte Urlaube, also von allem etwas: Entspannung und Spannung, Aktivitäten und Ruhezeiten, Neues und Gewohntes. Und natürlich nutze ich Urlaub auch gerne, um zu lesen - also noch mehr als sowieso schon.

Die Fragen stammen ursprünglich aus dem Flow Magazin, und Beyhan hat daraus eine PDF-Datei erstellt. Viele Blogger aus meinem Umfeld haben die Fragen schon im letzten Jahr beantwortet, einige sind noch dabei und einige haben, wie ich, jetzt erst damit angefangen. Zum Beispiel Frau Rotkraut. Ich wurde von Carola von der Frischen Brise angesteckt, die die 1000 Fragen tatsächlich schon geschafft hat. Das Foto über diesem Beitrag zeigt den Himmel, wie er heute hier aussieht.