Privates ·Tagesnotizen 2019

1000 Fragen an mich (161-180)

der heutige Himmel

161. Bist du ein Hundetyp oder ein Katzentyp?

Früher hätte ich jetzt geschrieben, ich bin ein Hundetyp. Ich mag (große) Hunde und hatte sogar mal eine Schäferhündin, die dann (ungeplant) noch fünf Junge bekam. Katzen mochte ich auch, aber nicht so wie Hunde. Dann bekam ich einen kleinen Kater geschenkt - Casimir - und verlor mein Herz an ihn und bald kam ein zweiter Kater hinzu … und ein dritter und … seitdem habe ich immer mindestens zwei Kater um mich gehabt. Ich bin beides ein Hunde- und ein Katzentyp.

162. Wie zeigst du, dass du jemanden nett findest?

Ich suche das Gespräch bzw. den Austausch, versuche den- oder diejenige näher kennenzulernen, z.B. indem man Zeit miteinander verbringt, etc. Ich nehme Anteil an ihrem Leben (wenn sie mich daran teilhaben lassen), ich signalisiere, dass sie sich an mich wenden können, wenn sie irgendetwas brauchen (ein Ohr, eine helfende Hand, etc.) Allerdings glaube ich, ich bin nicht so gut darin, das so zu zeigen, dass bei anderen ankommt, wie ich es wirklich meine. Inzwischen tendiere ich dazu, mich eher zurückzuhalten, und mir nicht zu sehr anmerken zu lassen, wenn ich jemanden nett oder sympathisch finde.

163. Isst du eher, weil du Hunger oder Appetit hast?

Hmm … die meiste Zeit, weil ich weiß, dass ich essen sollte, manchmal weil ich Appetit habe, selten weil ich Hunger habe.

164. Tanzt du manchmal vor dem Spiegel?

Nein.

165. In welcher Hinsicht bist du anders als andere Menschen?

In vielerlei Hinsicht. Menschen sind nun mal unterschiedlich und jeder ist einzigartig. Niemand hat meine Geschichte, meine Synapsenverschaltungen, niemand schmeckt so wie ich schmecke, niemand fühlt exakt dasselbe wie ich. Das könnte ich jetzt ewig so fortsetzen. Also, ich bin in vielerlei Hinsicht anders als andere Menschen. Trotzdem teile ich auch viele Erfahrungen mit anderen und das verbindet uns miteinander. Wir feiern unsere Erfolge und wir scheitern heftigst, wir lachen, wir weinen, wir irren und zweifeln, wir leiden und tun anderen weh, wir können Großartiges vollbringen und wir können viel Unheil anrichten.

166. Welchen Jugendfilm würdest du Kindern empfehlen?

Keine Ahnung

167. Bleibst du bei Partys bis zum Schluss?

Ich bin nicht so der Partytyp. Ich glaube das letzte Mal, dass ich auf einer echten Party war, das war noch zu Schulzeiten. Ginge ich heute auf eine Party, vermute ich mal, dass ich nicht bis zum Schluss bleiben würde, aber was weiß ich?

168. Welchen Song hast du in letzter Zeit am liebsten gehört?

Ich höre im Moment kaum Musik, kann daher die Frage nicht beantworten.

169. Bereitest du dich auf bestimmte Telefongespräche vor?

Wenn es um private Telefongespräche geht: Es gibt eine Person, bei der ich das grundsätzlich mache.
Wenn es um andere Telefongespräche gibt: Ja. Schließlich will ich nicht unnötig meine und anderer Leute Zeit vertun, oder vergeblich anrufen, weil ich irgendwelche wichtigen Papiere, Angaben etc. nicht parat habe.

170. Wann hast du zuletzt vor jemand anderem geweint?

Im vergangenen Jahr.

171. Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?

Das kommt auf meine Verfassung an: manchmal mit mir allein, manchmal mit guten Freunden

172. Was war der beste Rat, den du jemals bekommen hast?

Ein guter (bester) Rat kommt ja zum rechten Zeitpunkt in eine bestimmte Situation und eröffnet einem eine neue Perspektive oder einen Schritt nach vorn. Ich habe auf jeden Fall manchen guten Rat bekommen, ohne dass ich da eine Rangliste aufstellen könnte oder wollte.

173. Was fällt dir ein, wenn du an Sommer denkst?

Wärme, Sonnenschein, Ostsee, Seen, Schwimmen, Eiskaffee, Barfußlaufen, goldene Felder, blauer Himmel, viel Obst, Reisen, laue Abende, Lerchengesang, Hängematte, viel Draußen sein, Sommerregen, Gewitter, usw., usf.

174. Wie duftet dein Lieblingsparfum?

Ich benutze nur äußerst selten mal Parfum, und es ist ewig her, dass ich ein Parfum besessen habe. Ein Lieblingsparfum habe ich folglich nicht. Ich neige aber wohl eher zu leichten Parfums mit fruchtiger/zitrus/grüner Note oder etwas schwerer mit holzig-krautiger Note

175. Welche Kritik hat dich am stärksten getroffen?

Kritik zu hören, ist selten angenehm. Wenn jemand, der mir nahesteht Kritik übt, nehme ich das durchaus sehr ernst und denke darüber nach, weil ich dann weiß, dass der oder diejenige, mir nicht einfach nur an den Karren fahren will. Ansonsten bin ich mir selbst die schlimmste Kritikerin und diese Selbstkritik geht viel tiefer bzw. trifft mich stärker als alle Kritik die von außen kommt, weil ich meine Selbstkritik meist ohne zu reflektieren, ob sie angemessen und hilfreich ist, einfach hinnehme. Ich arbeite seit einer Weile daran, nicht mehr alle Selbstkritik als „richtig“ oder „angemessen“ einfach hinzunehmen, sondern genauer hinzuschauen und sie manchmal zu korrigieren oder sogar zurückzuweisen.

176. Wie findest du dein Aussehen?

Durchschnittlich. Einige Teile an mir mag ich mehr, andere reißen mich nicht ganz so zu Begeisterung hin. Aber ehrlich gesagt, ich denke da gar nicht so viel drüber nach. Ich seh aus, wie ich aussehe. Dass ich seit einigen Jahren (ausgelöst durch Medikamente, die ich eine Weile nehmen musste) etliche Kilo mehr mit mir herumschleppe, irritiert mich manchmal etwas (weil ich den Großteil meines Lebens schlank und rank war), aber ich hadere da jetzt nicht ständig mit. Ich glaube, das größere Problem ist, dass ich nicht mehr einfach in irgendwelche Läden gehen kann und da auf jeden Fall passende Klamotten finde. Das nervt mich extrem.

177. Gehst du mit dir selbst freundlich um?

Ich arbeite daran und mache langsam kleine Fortschritte.

178. Würdest du dich einer Schönheitsoperation unterziehen?

Man soll ja nie nie sagen. Ich kann es mir für mich aber nur schwer vorstellen und tendiere eher dazu mit „nein“ zu antworten.

179. Welchen Film hast du mindestens fünf Mal gesehen?

Keinen. Es gibt so gut wie kaum Filme, die mir so gut gefallen, dass ich sie mehrfach anschaue. Dazu merke ich mir zu gut, was ich gesehen habe und fände es dann einfach langweilig, und außerdem gibt es noch so viele Filme und Serien, die ich noch nicht gesehen habe, oder Bücher, die ich noch lesen will … mir reicht die Zeit nicht, um denselben Film wieder und wieder sehen zu können. Was ich durchaus öfter (aber nicht mindestens fünf Mal) gesehen habe, waren einige Filme der Don Camilllo und Pepone-Reihe, die Miss Marple Filme und einige Zeichentrick- bzw. Animationsfilme wie Chihiros Reise ins Zauberland, Das wandelnde Schloss, Das Schloss im Himmel, einige Ice Age Filme, Ratatouille und Zoomania.

180. Füllst du gern Tests aus?

Ja manche, weil ich auf die Ergebnisse gespannt bin, auch wenn ich die Ergebnisse meist nicht so ernst nehme.

Die Fragen stammen ursprünglich aus dem Flow Magazin, und Beyhan hat daraus eine PDF-Datei erstellt. Viele Blogger aus meinem Umfeld haben die Fragen schon im letzten Jahr beantwortet, einige sind noch dabei und einige haben, wie ich, jetzt erst damit angefangen. Zum Beispiel Frau Rotkraut. Ich wurde von Carola von der Frischen Brise angesteckt, die die 1000 Fragen tatsächlich schon geschafft hat. Das Foto über diesem Beitrag zeigt den Himmel, wie er heute hier aussieht.

Ein Gedanke zu „1000 Fragen an mich (161-180)

Kommentare sind geschlossen.