Privates ·Tagesnotizen 2015

Tagesnotizen

Was übrig blieb vom Tag:

  • Ein etwas zäher Wochenstart, was vielleicht auch ein bisschen am heute wieder eher mauen Wetter lag. Dazu immer noch der sehr kalte und unangenehme Ostwind.
  • Unsere Patientin durften wir heute wieder aus dem Krankenhaus abholen, was natürlich eine gute Nachricht war, da wir eigentlich erst am kommenden Mittwoch damit gerechnet hatten. Schnell ein bisschen umorganisieren und wir sind wieder vollzählig im Haus.
  • Zwischendrin ein kurzer Kontakt mit meiner Schwester. Sie musste am Montag vor einer Woche ihren fast 16jährigen Kater einschläfern lassen, und war dementsprechend traurig und geknickt. Heute erzählte sie mir dann, dass sie von ihrem Partner zum Valentinstag einen neuen kleinen Kater geschenkt bekommen hat. D.h. noch hat sie ihn nicht aber in ein paar Wochen. Fotos gibt es aber schon, und es ist so ein süßer Kater, der mich an meinen allerersten Kater Casimir erinnert. Hachz!
  • Sehr gefreut habe ich mich über einen Strauß sehr schöner pinkfarbener Ranunkeln, den ich heute geschenkt bekam. Ich liebe Ranunkeln ja sehr und es sind die ersten für mich in diesem Jahr.
  • Außerdem habe ich zwei neue Ziele bzw. Vorhaben auf meine Liste gesetzt. Zum einen ein Besuch im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig, wo bis zum 26. April 2015 noch eine Ausstellung über Bertha Wehnert-Beckmann (1815-1901) läuft. Habt Ihr noch nie gehört den Namen? Tja, sie war Fotografin und die erste Berufsfotografin Europas, sowie die erste Fotografin mit eigenem Atelier in Deutschland. Eine sehr bemerkenswerte Frau, die auch eine zeitlang in den USA lebte und dort erfolgreich war. Jedenfalls würde ich gerne mal wieder nach Leipzig fahren und mir die Ausstellung dort anschauen.

    Das andere Ziel ist eigentlich mehrere Ziele. Ich würde nämlich auch gerne die BUGA 2015 besuchen. Die findet dieses Jahr in der Havelregion statt und zwar an fünf Standorten, als da wären: Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Amt Rhinow/Stölln und in der Hansestadt Havelberg. Da muss ich mich mal bei Gelegenheit durch das Programm arbeiten und schauen, was mich interessieren würde. Die Gegend selbst und die teilnehmende Städte sind auf jeden Fall auch mehr als einen Besuch wert.

4 Gedanken zu „Tagesnotizen

  1. Die Ausstellung in Leipzig klingt ja interessant. Das ist nun schon die zweite dort – von der ich in der letzten Woche gelesen habe. Wird offenbar Zeit, dass ich dort einmal Urlaub mache! 🙂

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

  2. @Sarah Maria – Welche ist denn die andere Ausstellung, von der Du gelesen hast? Leipzig ist tatsächlich immer eine Reise wert. 🙂

  3. Dann ist zu erwarten, dass auch viele Buchmessenbesucher in Leipzig in diese Ausstellung gehen.
    Die erste Berufsfotografin – so etwas wird es nie wieder geben, kann nie wieder eine werden. Wenn man sich überlegt, wie das mit der Fotografie sich entwickelt hat, boah.
    Gruß von Sonja

Kommentare sind geschlossen.