Privates ·Tagesnotizen 2015

Tagesnotizen

Manchmal tut es gut, einfach nur zu staunen. Zum Beispiel darüber, was für seltsame grandiose Lebewesen es auf diesem Planeten gibt. Hier z.B. eine sog »Spanische Tänzerin« (Hexabranchus sanguineus), die zu den Meeresnacktschnecken zählt.

*

»Wer aufhört, sich für soziale Fragen, für das Leben jenseits der eigenen Blase zu interessieren und einzusetzen, ist für den politischen Prozess ebenso verloren wie die Demonstranten in Dresden, die »Lügenpresse« schreien und »der Politik« pauschal misstrauen.«
Lehren aus Pegida - Der Rückzug ins Private muss aufhören

*

© leider unbekannt

Ich liebe alte Karten! Als ich dann heute dieses Foto sah, war ich sofort hellauf entzückt. Eine alte Karte mal nicht an die Wand hängen, sondern den Boden eines großen Zimmers oder Raums damit gestalten. Wie cool ist das denn? Fremde Länder und Kontinente »betreten«, nur indem man ein anderes Zimmer betritt! Mein Karten-Favorit für eine Umsetzung dieser Idee wäre wohl die »Carta Marina« von Olaus Magnus mit ihren herrlichen eingezeichneten Details und Seemonstern.

*

Herzweitwurf! Mehr Herzweitwurf!

9 Gedanken zu „Tagesnotizen

  1. Mit so einem Fußboden könntest Du nicht nur fremde Länder und Kontinente betreten, sondern sogar »Ã¼bers Wasser gehen«! 😉

    Deinem Staunen schließe ich mich an!

  2. Ich sah neulich ein Kleid auf einem Bügel hängen.
    Es war aus Papier. Aus einer alten Landkarte gefaltet.
    Unglaublich schön.

  3. Alte Karten mag ich auch. Was für ein toller Fußboden! Ich habe Briefpapier aus alten Landkarten - und im Kunstunterricht konnten die Kinder eine erfundene Schatzkarte malen, das Blatt sodann sehr schändlich behandeln, also zerknüllen, anreißen, anbrennen, Margarine drauf schmieren oder Dreck usw.- es gab SO wunderbare Ergebnisse!
    Gruß von Sonja

  4. @ tonari - ja, so eines hab ich auch schon mal gesehen. Überhaupt, gibt es ganz entzückende Dinge, die aus Landkarten gemacht sind!

Kommentare sind geschlossen.