Fotografie ·Liisas Fotos ·Privates ·Wochenrückblick

Wochenrückblick 37/52

Treibholz an der Ostsee - © Liisa
Gesehen: (1) Dokumentation »Hauptstraße 13« [über Menschen im Südwesten Deutschlands, die nur eines eint: sie wohnen alle in einer Hauptstraße 13]
Gehört: (1) EP »Afraid Enough« von Lambs & Wolves
(2) das neue Album »Divine« von Ezechiel Pailhes (toll!)
Gelesen: u.a. die deutsche Übersetzung »Die Frau im Hintergrund« des Artikels »How Laura Poitras Helped Snowden Spill His Secrets« von Peter Maass [über Laura Poitras, die zusammen mit Glen Greenwald Edward Snowden half und hilft]
Getan: (1) noch einmal in »unserem« See geschwommen und die Badesee-Saison abgeschlossen
(2) in Warnemünde gewesen und eine Kirchenführung samt Kirchturm-Besteigung am »Tag des Offenen Denkmals« mitgemacht und nochmal zumindest zur Hälfte in der Ostsee gewesen
(3) Bilder ausgewechselt und umgehängt
(4) das erste Mal seit Jahren, ach was Jahrzehnten, wieder gestrickt - ich kann es noch 🙂
(5) in Rostock gewesen
Gegessen: u.a. selbstgemachte Tomatensuppe mit Tomaten und Kräutern aus dem Garten, Eier in Zitronenhollandaise, Geschmelzte mit Rührei, Knusprig gebratene Ente mit Thai-Curry
Getrunken: u.a. Tee, was sonst? ;o)
Geärgert: (1) eine meiner Lieblingsjeans ist endgültig in Fetzen gegangen
(2) musste ein geplantes Projekt in die Tonne treten
Gefreut: u.a. über den neuen »Look« nach der Bilder-Austausch-und-Umhäng-Aktion
Gelacht: über den Tweet »Veni, vidi, violini - Ich kam, sah und vergeigte« von @kinghaust [hab ich sofort in meine Sprüche-Sammlung aufgenommen]
Gedacht: (1) Wow! Das würde ich gerne »in Echt« sehen! [über das neu- bzw. wiederentdeckte bisher relativ unbekannte Van Gogh Gemälde »Sonnenuntergang bei Montmajour«
Geklickt: arteFakt

Idee übernommen von Fräulein Julia

4 Gedanken zu „Wochenrückblick 37/52

  1. Dank dir für den Link zu dem Artikel über Laura Poitras. Da wird einem doch Angst und bange beim Lesen.

  2. Hallo liebe Liisa, nach nun wirklich langer Blogabstinenz habe ich heute wieder bei dir vorbei geschaut, weil ich auf der Suche nach neuer Musik und kleinen »alltäglichen« Inspirationen war … und natürlich bin ich auch wieder fündig geworden. Die Cd von Lambs & Wolves steht diesen Monat auf meiner Wunschliste ganz oben. Und laut gelacht habe ich über den Tweet »Veni, vidi, violini - Ich kam, sah und vergeigte« … Es ist doch immer wieder schön bei dir vorbei zu schauen, Kompliment auch für deine tollen Ostseefotos. Da juckt es mich doch gleich in den Fingern um selbst mal wieder etwas zu bloggen. Mal sehen, der Herbst beginnt ja gerade und die Teetrinkzeit … also höchste Zeit, um endlich mal meine Sommerfotos zu sichten und eine kleine Auswahl zusammenzustellen. Es ist schön, dass es Charming Quark gibt 😉

  3. @ Ulli - gern geschehen … ja, mir ging es beim Lesen ähnlich. Man denkt, sowas kann nur ein Thriller-Autor erfinden, aber es ist wohl leider traurige Wahrheit.

  4. @ Andrea - über Dein Lebenszeichen hier habe ich mich sehr gefreut. Ich war schon etwas ins Grübeln gekommen, ob der langen Stille in Deinem Blog. Einerseits habe ich mir gesagt, es ist Sommer, sie hat sicher anderes zu tun. Auf der anderen Seite … man weiß ja nie so genau, es hätte ja auch etwas passiert sein können. Insofern schön, dass Du wieder da bist! 🙂 Die EP von Lambs & Wolves hat mir auch sehr gut gefallen! Danke für das Kompliment für die Ostseefotos. Die schönen Motive schenkt mir ja die Landschaft. Alles was ich tue, ist auf den Auslöser zu drücken und im Grunde sind ja die Fotos auch nur ein kleiner Ausschnitt, um nicht zu sagen Abklatsch der ganzen Schönheit. 🙂
    Bin gespannt, was Du vom Sommer in Deinem Blog berichten wirst und welche Fotos Du mit uns teilen wirst!

Kommentare sind geschlossen.