Musik

Musik auf die Ohren im Januar

Zumindest für diejenigen unter Euch, die sich dafür interessieren, was ich im Januar u.a. so gehört habe und die einen Spotify-Account haben (die kostenlose Variante reicht aus!), gibt es heute meine Januar-Playlist sozusagen ein »best of Januar«. 🙂 Einfach klicken und dann viel Vergnügen.

P.S. Ihr könntet ja mal kurz in den Kommentaren schreiben, ob Ihr Spotify habt oder nicht und wer es hat, wie Euch der Januar-Mix gefällt.

4 Gedanken zu „Musik auf die Ohren im Januar

  1. Wenn ich Deine Liste sehe, würde mich Spotify schon jucken — auch wenn ich kein einziges Stück auf Deiner kenne. Aber meine Erfahrung sagt mir dass da schon ein paar Schmuckstücke dabei wären.

    Ich habe im Moment leider keinen Spotify-Account, aus einem ähnlichen Grund wieso ich auch nicht auf Facebook bin: zu wenig Zeit. Außerdem bin ich momentan viel mit Internet-Radios und Podcasts unterwegs; mit beidem Ohren multitasken kann ich einfach nicht. (Und noch aus einem anderen Grund: weil man Spotify-Accounts so furchtbar schlecht wieder los wird.)

  2. Wieso wird man Spotify-Accounts »so furchtbar schlecht wieder los«? Kündigen und gut ist?! Mir gefällt an Spotify u.a. die riesige wirklich tolle Musikauswahl, dass man es auf allen nur denkbaren Geräten nutzen kann, es nicht teuer ist und man nicht gezwungen ist, einen facebook-Account zu haben, sondern es auch mit einem »neutralen« login nutzen kann.

  3. Sorry, ich habe mich da schlecht ausgedrückt: um den Account zu löschen, muss man offenbar eine Support-Anfrage stellen. Abo kündigen ist laut FAQ natürlich kein Problem.

  4. Ich habe Spotify recht neu und entdecke noch nach und nach die Möglichkeiten. Bisher dachte ich, playlists von anderen wozu? Aber jetzt machst Du mir Lust darauf. Ich höre gerade Deine Playlist und ich muss sagen: super! Da ich in den letzten Jahren immer mehr klassische Musik gehört habe, gefällt mir das jetzt wieder.

    Gruß, Tine

Kommentare sind geschlossen.