Liisas Fotos ·Mecklenburg-Vorpommern ·Privates

Im Rhododendronpark Graal-Müritz (I)

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Rhododendron Park Graal-Müritz - © Liisa

Kurz bevor die ganze Pracht – zumindest für dieses Jahr – wieder vorüber ist, haben wir es noch geschafft den Rhododendronpark in Graal-Müritz zu besuchen. Nur wenige Schritte vom Strand und der Ostsee entfernt hinter den Dünen erstreckt sich dieser Park auf 4,5 Hektar und ist wirklich absolut beeindruckend. Im Park können insgesamt rund 2.500 Rhododendron- und Azaleen-Exemplaren, darunter etwa 60 verschiedene Hybride bewundert werden.

Es war der Rostocker Gartenbauarchitekten Friedrich-Karl Evert, der den Park in den Jahren zwischen 1955 bis 1961 angelegt und geschaffen hat. In den Jahren 2005 bis 2007 wurde die Parkanlage umfassend rekonstruiert, wobei nicht nur der Pflanzenbestand beschnitten sondern teilweise auch gelichtet werden musste, weil manche Pflanzen inzwischen zu eng zusammengewachsen waren und sich gegenseitig den Platz streitig machten. Einige Pflanzen mussten auch ganz erneuert werden. Gleichzeitig wurden die Wege und Wildschutzzäune erneuert.

Wir waren am späten Nachmittag dort und hatten den Park fast für uns allein (mal abgesehen von den kleinen Mäuschen, die da ebenfalls sehr munter über die Wege und entlang der Büsche huschten). Es war wirklich herrlich dort. Jede Wegbiegung entlockte uns neue begeisterte Ausrufe und der Duft in manchen Ecken war einfach toll.

Erwähnenswert ist noch, dass der Besuch des Parks – der zugleich als Kurpark dient – kostenlos ist. Es wird lediglich mit kleinen Sammelboxen an den Eingängen dezent um eine Spende zum Erhalt des Parks gebeten.

Teil II

7 Gedanken zu „Im Rhododendronpark Graal-Müritz (I)

  1. Oh das kommt mir doch sehr bekannt vor. Nur wenige Schritte entfernt bin ich ab und zu. Dort haben meine Eltern ihr Ferienhaus ;o)

  2. Wenn ich mir die Berichte aus Deiner neuen Heimat so ansehe, kommen mir echte Zweifel, ob es richtig ist, im Ausland Urlaub zu machen. Eigentlich gibt es hierzulande doch genug schöne Ecken, in denen ich noch nie war.

  3. @ Andrea Рtolle Lage, in der Deine Eltern das Ferienhaus haben. D.h. Du bist auch ̦fter mal dort?

    @ Michael – naja, „falsch“ ist es sicher auch nicht, im Ausland Urlaub zu machen aber sagen wir, es ist nicht unbedingt nötig. Deutschland insgesamt ist ein so vielseitiges Land, da kann man problemlos ein Leben lang Urlaub machen und würde immer noch nicht alles kennen. Aber es ist natürlich so, dass alle immer in die Ferne schauen (à la „das Gras auf der anderen Seite vom Zaun ist immer grüner“) und die Tourismusbranche tut ja auch das ihre, uns zu suggerieren, dass es woanders viiel schöner ist. :)) Mecklenburg kann ich Dir als Urlaubsziel aber wirklich wärmstens empfehlen!

  4. In Graal-Müritz habe ich vor einigen Jahren einen wunderbaren Urlaub verbracht, leider nach der Rhododendronblüte. Aber es ist dort wunderschön, finde ich. Der endlos lange Ostseestrand, sehr gepflegt, und jedenfalls damals zu einer lächerlichen Kurtaxe von 1 € pro Tag. Wenn ich das mit Cuxhaven vergleiche, das für mich den nächsten Sandstrand bietet, kann ich nur vor Neid erblassen.

  5. @Liisa – leider bin ich viel zu selten dort. Aber ja, ab und zu bin ich in Graal-Müritz. Das tolle ist, man ist so nah am Wasser … nur ein paar Schritte durch den Wald und schon ist man am Meer … Hach

  6. @ Anne – Ja, Graal-Müritz ist schon sehr schön und hat eben auch diese tolle Lage. Solltest Du mal wieder einen Urlaub dort planen, sag mir bloß rechtzeitig Bescheid

    @ Andrea – Gilt auch für Dich! Wenn Du mal wieder planst dort zu sein, gib mir mal vorher einen kleinen Hinweis!

    @ Frau Indica – Sie hätten sicher Ihre helle Freude in diesem Park gehabt … auch wenn dort keine verrostende Lok steht. ;o)

Kommentare sind geschlossen.