Liisas Fotos ·Privates

Tischgeschichten

unser Esstisch - © Liisa

Ricarda vom 23qm Stil Blog fragt nach Tischgeschichten und da ich ja immer schon eine besondere Beziehung zu meinen Tischen hatte und seit dem Umzug einen neuen (alten) Tisch habe, dachte ich mir, ich mache einfach mal mit. 🙂

Für uns ist der Tisch, wie gesagt, neu aber tatsächlich ist er mindestens schon 50 Jahre alt, wenn nicht älter und hat schon so einiges an Geschichte auf dem Buckel. Ich habe mich, als ich ihn das erstemal sah, gleich in ihn und die dazugehörigen Stühle verliebt. Schönes Buchenholz teils in natur und teils in einem sehr schönen Blauton gestrichen, passt er perfekt in unsere neue Wohnküche. Außerdem kann er beidseitig auch noch ausgezogen werden, so dass wir problemlos auch mal mehr Gäste daran unterbringen können. Die Sitzkissen auf den Stühlen werden wir bei Gelegenheit mal erneuern, da bin ich noch auf der Suche nach einem schönen und passenden Stoff.

Wohnküche besagt ja schon, dass an diesem Tisch alles mögliche stattfindet. Wir genießen unsere Mahlzeiten dort, führen engagierte und interessante Diskussionen, platzieren unsere Gäste daran, schreiben daran Briefe (von Hand! ;o) ), lassen dort bei Gesellschaftsspielen die Würfel rollen, basteln auch mal dort und und und.

Ich war ja erst nicht sicher, ob ich meinen alten Tisch, auf den ich hier vor Jahren ein Loblied sang, nicht doch zu sehr vermissen würde, aber der neue (alte) Tisch hat mich so überzeugt, dass ich schnell darüber hinweggekommen bin, dass ich meinen alten Tisch in der neuen Wohnung nicht mehr aufstellen konnte. Und wenn mich doch mal zwischendrin die Sehnsucht nach dem alten Tisch packt, dann brauche ich nur in die Ferienwohnung unten im Haus gehen, wo er inzwischen steht und sich über die vielen Gäste freut.

Und ich, ich freue mich schon auf die kommenden Jahre mit dem neuen (alten) Tisch und bin gespannt, was wir mit ihm so alles erleben werden.

7 Gedanken zu „Tischgeschichten

  1. Oh ja, der blaue Tisch…habt ihr dort auch »Stamm«plätze? Wir hatten sie 🙂 , aber warum die Kissen austauschen…ich fand die schon wieder total kultig 🙂

  2. Manches ist zeitlos schön, so z.B. dieser Tisch mit den Stühlen. Gutes Design verliert doch nie und belibt immer aktuell. Dann wünsche ich euch noch viel Spaß mit dem Ensemble und dass möglichst nur Gutes darauf und daran geschieht.

  3. Von Hand Briefe schreiben: Längst nicht mehr selbstverständlich und immer wieder wie ein Wunder, wenn ein solcher im Briefkasten liegt. An sich zeugt solche Post von hoher Wertschätzung (natürlich nur, wenn es nicht z.B. ein Beschwerdebrief von doofen Nachbarn ist)….
    Gruß von Sonja

  4. @ die noch 2 von nebenan - ja, wir haben auch »Stamm«plätze. 🙂 Mit den Kissen bin/war ich auch unsicher aber sie sind halt auch schon recht »plattgesessen« ;o)

    @ April und Anne - danke!

    @ Wildgans - da hast Du recht! Handgeschriebenen Briefe werden tatsächlich immer seltener aber dadurch werden sie auch immer wertvoller und besonderer. Zum Glück haben wir keine doofen Nachbarn, die Beschwerdebriefe von Hand schreiben.

  5. also ich finde den Tisch einfach zeitlos schön ;o) Stellst Du uns die neuen Kissenbezüge dann auch hier im Blog vor?

Kommentare sind geschlossen.