Liisas Fotos ·Privates

Sonnenhunger, Vorfrühling und die 2-Stunden-Regel

Kirschblüten - © Liisa

Wie sehr wir Menschen doch nach dem Winter nach Licht und Sonne lechzen. Heute viel Gelegenheit gehabt, Sonnenstrahlen zu genießen und sammeln.

***

Das frische Grün der sich entfaltenden Blätter, das zarte Weiß der ersten Kirschblüten an den Zweigen: Vorfrühling im Zimmer.

***

Heute von der 2-Stunden-Regel gehört. Man darf sich ärgern über andere oder Umstände. Aber nicht länger als 2 Stunden. Dann ist Schluß mit Ärgern. Gilt auch dann, wenn man sich über sich selbst am meisten ärgert. 2 Stunden Selbstbestrafung sind mehr als genug! Macht absolut Sinn. Länger ärgern ist kontraproduktiv, verschenkte Lebenszeit und -qualität.

3 Gedanken zu „Sonnenhunger, Vorfrühling und die 2-Stunden-Regel

  1. Kirschblüten, wie schön!
    Dann kommt der Frühling ja mit Riesenschritten.
    Die Zwei-Stunden-Regel finde ich gut, aber in manchen Fällen nicht leicht zu befolgen. (Aber ich kann ja noch lernen.)

  2. Ist das Bild von Dir – es ist sehr gut und wunderschön. Vielen Dank für dieses Bild an einem regnerischen und trüben Sonntag im Westerwald.

  3. @ Claudia Sperlich – Stimmt, es ist nicht leicht, diese Regel umzusetzen. Wobei ich festgestellt habe, dass ich mich im Leben nicht zwei geschlagene Stunden über jemand anders ärgern würde – sehr wohl aber über mich selbst und zwar locker! ;o)

    @ Ada – ja, das Foto ist von mir. Ich freu mich, dass es Dir den regnerischen und trüben Sonntag im Westerwald etwas erhellen konnte. 🙂

Kommentare sind geschlossen.