Allgemein ·Musik

Wichtiger Zwischenruf - Aus der Reihe Musik zum Wochenende -

Ich weiß aus den vielen Rückmeldungen via Kommentare oder Mails, dass sich die »Reihe Musik zum Wochenende« hier im Blog recht großer Beliebtheit erfreut. Das freut natürlich wiederum mich! Ich bin im großen und ganzen bestrebt hier nicht nur den sog. musikalischen »mainstream« vorzustellen, sondern immer wieder auch ganz neue Musiker und Bands vorzustellen oder solche, die noch nicht im großen Rampenlicht stehen, es meiner Ansicht nach aber verdienen würden.

Nun wüsste ich gerne mal von Euch, die ihr die Reihe mögt und wöchentlich mitverfolgt, ob Ihr die zum Teil ja mal etwas umfangreicheren Texte zu den Musikern und Bands wirklich lest? Oder seht Ihr Euch meistens doch nur die Musikvideos an bzw. hört die Musiktitel an?

Der Grund warum ich frage ist, dass es relativ zeitaufwändig für mich ist, diese Beiträge wöchentlich zu erstellen. Gerade, wenn es sich um noch eher unbekannte neue Musiker und Bands handelt, bedeutet das einiges an Recherche-Aufwand im Hintergrund, damit die Fakten wirklich stimmen. Wenn die meisten von Euch »Fans der Reihe« die Texte allerdings am Ende gar nicht lesen, stellt sich die Frage, ob ich da was ändere und die zusätzlichen Informationen zu den Musikern und Bands zukünftig weglasse und es Euch überlasse, ob Ihr selber hinterher recherchieren wollt oder nicht.

Dazu hätte ich gerne mal Eure Meinung und Rückmeldung. Ich bin auch nicht »böse« oder »beleidigt«, wenn Ihr schreibt, die Texte interessieren Euch im Prinzip nicht. Wie gesagt, dann kann ich mir die Zeit und Mühe sparen. Wenn sich aber abzeichnen sollte, dass doch ein echtes und vor allem breites Interesse an diesen Informationen besteht, dann bin ich bereit, diese auch weiterhin zu recherchieren und mitzuliefern. Ich bitte Euch daher um zahlreiche Rückmeldungen und Meinungsäußerungen, damit ich mir einen Eindruck verschaffen kann. Danke!

12 Gedanken zu „Wichtiger Zwischenruf - Aus der Reihe Musik zum Wochenende -

  1. Also ich muss gestehen, dass ich meist kurz in die Songs reinhöre, ob sie mir gefallen. Wenn ja, was oft der Fall, lese ich die Texte schon sehr gerne. Wie auch immer du mit dieser Reihe weiter machst - vielen Dank für die Mühe und Zeit, die du generell in deinen Blog steckst…

  2. Mir geht es so ähnlich wie meinem Namensvetter: ich höre in die Musik rein und lese dann den Text dazu, wenn sie mir gefällt. Da sie mir nicht selten gefällt, lese ich also auch oft den Text. 😉

  3. Mir geht es wie die beiden Vorschreiber. Wenn mir nach kurzem »Reinhören« die Musik gefällt, lese ich natürlich auch gern ein paar Details dazu:-).

    Ich habe auch schon einige Anregungen bei Dir bekommen, dafür vielen Dank!!

    Liebe Grüsse, kho

  4. Auch ich mache es wie vorher schon beschrieben und die Texte dazu gefallen mir. Danke für die Arbeit, die du dir damit machst!

    Aber was wäre, wenn diese Texte und Hörproben plötzlich nicht mehr da wären? Für Musik, die mir gefällt, müsste und würde ich dann selbst recherchieren, was allerdings je nach Zeit und Laune unterschiedlich intensiv ausfällt.

  5. Fast nie höre ich mir etwas an, so gut wie nie lese ich die Texte.
    Ich lese und schaue hier gern wegen der künstlerischen, fotografischen, innenarchitekterischen Sachen….die sind immer vom Feinsten….
    Gruß von Sonja

  6. Mir geht es wie Wildgans. Musikalisch bin ich noch in der kuk-Monarchie verhaftet. Ich komme zum Bildergucken her.

  7. Ich höre auch nur recht selten hinein, ich bin kein großer Fan von Videos im Netz. (Wie Frau Claudia sprach, komme wohl auch ich aus der musikalischen Steinzeit oder k.u.k.-Monarchie).

    Wenn es mir gefällt, dann lese ich aber auch die Texte.

    Machen Sie’s doch einfach so, wie Sie es mögen - fühlen Sie sich bloß nicht genötigt, wer weiß wie viel zu recherchieren. Wenn wir mehr über die Bands herausfinden wollen, können wir’s ja alle auch selbst im Netz recherchieren.

    Also, einfach so, wie Sie es mögen, Frau Liisa… 😉

  8. Gerne komme ich am Freitag her um nach der Musik zum Wochenende zu schauen und sie auch anzuhören.
    Dabei lese ich dann auch die Texte.
    Da du eben oft Musikgruppen vorstellst, die mir unbekannt sind - sind die erklärenden Texte für mich sehr interessant und hilfreich.

  9. Danke schon mal an Euch, für die Rückmeldungen (wer noch nicht kommentiert hat, es aber gerne noch tun würde, nur zu!)! Ich denke nun unter Einbeziehung Eurer Antworten noch ein bisschen nach und werde dann meine Entscheidung treffen.

  10. Freitag ist für mich ein Muß, in Deinen Blog zu schauen und die Musik anzuhören. Meist lese ich auch die Texte dazu, aber die Musik ist mir wichtiger.
    Übrigens bin ich nicht nur Freitags hier, denn auch Deine anderen Beiträge finde ich immer sehr interessant und unbedingt lesenswert.
    Bitte weiter so und vielen Dank für Deine ausführlichen Beschreibungen.

  11. Ich lese mir die Texte immer durch, wenn ich Zeit habe. Ich mag es ganz gerne, mehr über eine Band zu erfahren als nur den Titel ihres Albums, das ist mir mindestens genauso wichtig wie probehören.

    Aber natürlich kostet es eine Menge Zeit, die Texte zu verfassen, und gerade ich dürfte mich wirklich nicht beschweren, wenn Du an dieser Stelle in Zukunft etwas kürzer treten würdest 🙂

  12. Danke auch Euch noch mal für Eure Antworten! Es wird denke ich auf jeden Fall zukünftig eine Änderung geben. Die recht ausführlichen Texte wird es in den meisten Fällen nicht mehr geben. Wie ja einige anmerkten, bei Interesse, kann die auch jeder selber googeln, bingen oder was auch immer. Mein Problem ist halt, dass ich zwar Infos über die Musiker und Bands im Kopf habe, die aber alle nochmal verifizieren muss, wenn ich sie hier im Blog posten will und das Verifizieren kostet enorm Zeit, vor allem wenn es noch eher unbekannte Musiker und Bands sind.

Kommentare sind geschlossen.