Allgemein ·Soziales

Verbaler Missbrauch – (K)ein Thema?! Wochenend-Lese-BefehlEmpfehlung!

s.e. smith hat wichtiges zum Thema „verbaler Missbrauch“ geschrieben

?Verbal abuse is horrific and awful and one of the reasons it is so awful is that people are consistently reminded that it isn?t real. The victims of verbal abuse are told, over and over again, that their suffering is not real. That they are just being thin skinned. That they are not being strong enough. They?re taking things too personally. They shouldn?t be so upset, it?s just words. …?

hier gehts zum lesenwerten kompletten Artikel: „Words, Words, Words: On Verbal Abuse

5 Gedanken zu „Verbaler Missbrauch – (K)ein Thema?! Wochenend-Lese-BefehlEmpfehlung!

  1. So wie Worte gut tun können, sind sie auch in der Lage zu verletzen. Keine Frage.

    Danke für den Hinweis auf den Text.

  2. Gerne, Markus und danke für’s re-twittern und das Feedback hier. Ja, ein wichtiges Tabu-Thema. Immer wieder erschreckend, wie viele von dieser Art des Mißbrauchs betroffen waren oder betroffen sind und trotzdem herrscht das große Schweigen, was geradezu absurd ist, weil es ja im Kern um Verbales geht.

  3. Ich stimme der Autorin absolut zu. Danke für den Hinweis. Als ich den Artikel las, schoss mir die Frage durch den Kopf, ob wohl jemals wissenschaftliche Untersuchungen zu dieser Art Misshandlung gemacht worden sind? Oder ist das auch für Wissenschaftler stillschweigender Konsens: Worte allein können nicht wirklich verletzen, daher braucht man sich um die Auswirkungen verbaler Misshandlung nicht zu kümmern.

  4. @ Anne: Ich weiß leider auch nicht, ob es irgendwelche wissenschaftlichen Untersuchungen zu dieser Art Misshandlung gibt. Ich glaube nicht, dass das Thema eigenständig Objekt einer Forschung oder Diplomarbeit oä ist aber sicher taucht der verbale Missbrauch zumindest als Unterthema in manchen Forschungen oder Diplomarbeiten zum Thema „Mißbrauch“ auch mehr oder weniger ausführlich auf. Vielleicht/Wahrscheinlich gibt es ausführlichere Arbeiten/Forschungen zum Thema im Bereich der Psychologie und Soziologie, was ja auch naheliegend wäre. Eine kurze fixe Recherche meinerseits im Internet hat z.B. den Hinweis auf eine Studio der Harvard Medical School in Boston ergeben. Da ging es explizit um die Auswirkungen verbalen Missbrauchs auf die Entwicklung von Kindern.

  5. Seher interessant! Danke, Liisa! Da werde ich dann doch nochmal suchen und das möglichst nachlesen.

Kommentare sind geschlossen.