Inneneinrichtung ·Lifestyle ·Wohnwelten

Hängende Gärten

© stringgardens.com

© stringgardens.com

© stringgardens.com

© stringgardens.com

© stringgardens.com

© stringgardens.com

Inspirierende Idee für die grüne Deko in den eigenen vier Wänden. Versucht es doch mal mit der Gestaltung eines hängenden Gartens. Geht natürlich auch als Blickfang mit nur einer Blume oder als Installation und sehr verlockend finde ich auch den hängenden Mini-Tannenbaum, den man so prima außer Reichweite von Felltigern platzieren kann. Noch viel mehr Fotos und Anregungen gibt es auf der Webseite von String Gardens.

Ein bisschen rätsele ich allerdings noch über die Frage, wie man die hängenden Blumen dann gießt/wässert? Vielleicht einfach nur mit so einer Wasserspritze etwas feucht halten? Dann dürfte es nicht etwa tropfen, was über dem cremefarbenen Designteppich oder dem original erhaltenen und unversiegelten Holzboden aus dem 17. Jahrhundert, nicht so gut käme. ;o) Oder einfach nur einmal die Woche tauchen, gut abtropfen lassen und dann wieder aufhängen? Vielleicht verbirgt sich ja in den »Ballen« auch ein bisschen Gesteckmasse, die ja bekanntlich auch Wasser halten kann? Egal, die Idee hat was, finde ich und darum wollte ich davon erzählen und sie Euch zeigen.

10 Gedanken zu „Hängende Gärten

  1. Stimmt, das hat was! Etwas abstraktes mit besonderem Flair… irgendwie *umwortering*
    Ich bin immer wieder begeistert, was für wunderbare Inspirationen du hier zeigst 🙂

  2. Hihihi, wir Pragmatikerinnen …
    Wie man die Pflanzen wohl gießt, ohne das ganze Mobiliar zu wässern, frag ich mich auch noch.

  3. oh, das probiere ich aus!

    ich könnte mir vorstellen, eine hauchdünne Gaze um den Ballen hilft sicher gegen ungewolltes Erdekrümmeln, sicherlich sind auch Pflanzen von Vorteil, die nicht irre viel Wasser brauchen.

    ich werde berichten, wenn ich darf..eine superschöne Idee.

    vielen Dank fürs aufstöbern und zeigen

  4. ;o)..achso, wenn man nach dem Begriff guggelt, landet mal allerdings auf Seiten mit sehr kleinen Unterhosen, also..ich zumindest.

  5. Au ja, Frau Gräde, gehen sie voran und tun uns den Pionierdienst. Bin gespannt, was Sie dann zu berichten haben. An hauchdünne Gaze hatte ich auch schon gedacht.

    Es ist zwar lustig, dass sie beim googeln auf Seiten mit sehr kleinen Unterhosen landen *lach* aber ich lande da nicht. Keine Ahnung, wieso Sie da landen. Also die Verbindung von String zu kleine Unterhosen, ist mir schon klar aber bei mir wird tatsächlich die Seite von den Machern angezeigt. Den Link dorthin finden sie ja auch oben im Eintrag.

  6. ..ja..ich wollte mich eben schlau machen..so ein »how to……« finden.
    Menschen, die sowas auch schon mal ausprobiert haben, andere Bilder, ich liebe es rumzustöbern(allerdings finde ich nie so tolle Sachen wie hier.)

    Ich habe eine Orchidee, die geeignet wäre. Materiell kein größerer Verlust, wenn es schief gehen sollte.
    Ich bleibe dran, allerdings wird es nicht so sehr stylisch aussehen, an meinem Küchenfenster….

  7. Ach, Du lebst mit unversiegeltem Holzboden aus dem 17. Jahrhundert und Designteppich in Creme? Wir kommen Deinem offline Leben doch noch auf die Spur!

  8. Ach, Frau Gräde, machen Sie sich um »stylisch« oder »nicht stylisch« mal keine Sorgen. Darauf kommt es doch nicht an, sondern auf den Spaß, die Idee und überhaupt, wie sich der Versuch entwickeln wird.

  9. @ tanja - Ähm nein, eher nicht. Ich dachte da eher an die Wohnwelten meiner Leser hier. ;o) Ich fürchte, da wirst Du noch ein bisschen weiter Detektivin spielen müssen, bevor Du meinen offline Leben tiefer auf die Spur kommst. ;o))

  10. alsoooooooo, ich wäre dann soweit.
    In meinem Blog kann man eine fliegende Primel sehen.
    Da es sich aber um einen 0815/ KinderKücheGeschnatterblog handelt , bitte ich um Nachsicht.
    Die ganze Sache ist auch wirklich nicht so ätherisch-ästhetisch geraten wie im Original, nein, eher »Frau Grädisch«.
    Hier der Link
    http://graedes.blogr.ws/

    *und es ist eine Premiere, ich bin sehr gespannt , wer da schnuppern kommt *

Kommentare sind geschlossen.