Privates

Erdbeben auf Haiti

Und immer wieder trifft es die ärmsten der armen Länder. 🙁 Haiti ist von einem sehr schweren Erdbeben getroffen. Genaues weiß man noch kaum aber die wenigen Bilder lassen Schlimmes ahnen. Wie es außerhalb von Port au Prince aussieht, kann noch gar nicht gesagt oder abgeschätzt werden. Trotzdem gibt es die üblichen Brennpunkte auf den verschiedenen Sendern. Eifrig werden Telefon- oder Internetkontakte hergestellt aber auch die Befragten vor Ort, können nicht wirklich viel über das hinaus berichten, was bisher schon bekannt ist.

Meine Gedanken gehen vor allem zu Studienkollegen und Freunden, die seit über zehn Jahren auf Haiti im Entwicklungsdienst arbeiten. Ich kann nur hoffen, dass sie, ihre Mitarbeiter und Freunde und die Menschen unter denen sie direkt arbeiten, das Erdbeben überlebt haben und unverletzt geblieben sind. Vorerst heißt es bangen und auf ein Lebenszeichen von ihnen warten

Update (14.01.): Es gibt ein erstes kurzes Lebenszeichen meiner Freunde. Sie sind beide unverletzt geblieben und waren zum Zeitpunkt des Bebens auch nicht selber direkt in Port-au-Prince unterwegs. Soweit sie bisher die Lage an und um ihren Standort überblicken können, sind die Zustände katastrophal und die Zerstörungen gewaltig.

Ein Gedanke zu „Erdbeben auf Haiti

  1. Wie schön zu hören, dass es ihnen gut geht - soweit man bei der Lage davon sprechen kann.

Kommentare sind geschlossen.