Film ·Kultur ·Privates

Avatar

Avatar

So, ich war dann auch in „Avatar“ und natürlich in der 3D-Version. Das Kino war gerappelt voll und eher die älteren Semester (also ab 30 aufwärts), also nicht wie sonst meistens, die Küken in der Überzahl, was auch daran zu merken war, dass während der ganzen Vorstellung kein einziges Handy klingelte und es auch keine Teenies gab, die sich ausgerechnet während eines Kinofilms ihren neuesten Liebeskummer o.ä. erzählen mussten.

Für mich war es der erste abendfüllende Film in 3D-Technik und ich muss sagen, ich bin recht beeindruckt von dem, was ich da zu sehen bekam. Ganz zu Anfang gab es einige Szenen, bei denen ich das Gefühl hatte, mir würde leicht schwindelig aber das Gehirn stellt sich sehr schnell um. Übrigens, auf den Bildern/Fotos die man z.B. vorab im Internet sehen kann, sehen die Außerirdischen namens Na’vis und die Figur des Avatars ziemlich künstlich aus. Da war ich etwas skeptisch aber im Film wirken sie ganz anders und sehr schnell überhaupt nicht mehr künstlich – fremd, ja aber nicht so künstlich, wie die Fotos einen vermuten lassen. Also davon nicht abschrecken lassen (ähm okay, dass die Na’vis eine blaue Hautfarbe haben, hat mich natürlich gleich sehr für sie eingenommen! ;o) )

Wer hyperkritisch auf den Film schaut, wird sicher was auszusetzen finden. Wer aber bereit ist sich etwas erzählen zu lassen und sich sozusagen in einen fremde Welt entführen zu lassen, der erlebt ein schönes Stück Kino mit grandiosen Bildern, einige davon werden sicher lange hängenbleiben.

Von mir also, wie von so vielen anderen auch schon, eine Empfehlung sich den Film anzuschauen und zwar in 3D!

5 Gedanken zu „Avatar

  1. werde mir den film sicherlich auch noch anschauen, nicht wegen dem inhalt oder der penetranten werbung im tv. aber die technik interessiert mich sehr. ohne spezialbrille würde ich allerdings auf den film verzichten.

  2. Schön, dass Du nicht enttäuscht warst, sondern den Film ebenfalls genießen konntest :o). Sorry übrigens, dass ich Deinen letzten Kommentar bei mir erst heute freigeben konnte – die Telekomiker standen gestern mal wieder auf meiner Leitung :-/.

    Herzliche Grüße und ein schönes Restwochenende,
    Iris

  3. Wir haben ihn gestern gesehen und waren und sind noch ganz begeistert. Man muss auch einfach mal das intellektuelle Gemeckere sein lassen und sich zurücklehnen und genießen.

  4. Ich konnte ihn einfach nur genießen und ihn so sehen, wie er war: Voller Phantasie.

Kommentare sind geschlossen.