Kunst

Kristi Malakoff

Maibaum - © Kristi Malakoff

Maibaum (Detail) - © Kristi Malakoff

Maibaum (Detail) - © Kristi Malakoff

Maibaum (Detail) - © Kristi Malakoff

Ja, ja, ich weiß, es ist fast Dezember aber diese papierene Maibaum-Installation der kanadischen Künstlerin Kristi Malakoff ist einfach zu schön, die muss ich Euch gleich zeigen! Kristi Malakoff hat übrigens auch einige Zeit in Berlin gelebt und gearbeitet, ist aber nun wieder in Kanada zurück.

Ich finde auch ihre anderen Arbeiten und Installationen sehr interessant und sehenswert. Offenbar ist sie u.a. von großen Massen wie Herden, Schwärmen, etc. fasziniert, jedenfalls setzt sie solche Massen gerne in Szene. Sehr schön finde ich z.B. auch ihre Karibu-Installation

Caribou Migration - © Kristi Malakoff

Caribou Migration (Detail) - © Kristi Malakoff

Caribou Migration (Detail) - © Kristi Malakoff

oder ihre Vogelschwarm-Installation

Flock - © Kristi Malakoff

Flock (Detail) - © Kristi Malakoff

oder, oder … ach schaut Euch doch selber an, was sie sonst noch alles macht.

6 Gedanken zu „Kristi Malakoff

  1. Oh wie zauberhaft. Aber die Kinder in Schwarz finde ich ein wenig zu morbide. Dafür sind die anderen Tierchen umso charmanter.

  2. Von der Karibu-Herde bin ich auch ganz begeistert und wenn man solche Figuren irgendwo auftreiben kann, kann man die Installation auch ganz leicht im eigenen Wohnzimmer nachbauen. Notfalls kann man die Karibus ja auch selber mit der Laubsäge herstellen! 🙂

  3. Als ich den Artikel las, dachte ich: Wenn das der Herr Exit sieht, das wird ihm gefallen. Und im lauschigen Kommentarbereich von Charming Quark sehe ich dann: es hat ihm schon gefallen. 😉

    Ich bin von allem oben zu Sehenden sehr angetan, auch von den tanzenden Kindern. Kaum zu glauben, dass das alles aus Papier gezaubert wurde.

  4. Ja, Markus, ich bin auch begeistert von all den Details bei den tanzenden Kindern, die da aus Papier gezaubert worden sind!

  5. Grabkreuze aus Papier und Schädel aus Blumen - die Dame hat ja eine noch ausgeprägtere Sucht nach Vanitasdarstellungen als ich, das will was heißen.

Kommentare sind geschlossen.