Architektur ·Inneneinrichtung ·Wohnwelten

Kirche als Wohnort

Kirche in London - © oak management

Kirche in London - © oak management

Kirche in London - © oak management

Kirche in London - © oak management

Kirche in London - © oak management

Anfang 2008 habe ich hier ja schon einmal eine Kirche vorgestellt, die in Wohnraum umgewandelt wurde. Nun bin ich auf ein weiteres solches Projekt gestoßen. Es handelt sich um die ehemalige All Saints Church in der Nähe des Richmond Parks in London. Sie wurde umgebaut und dient nun als Wohnraum, inklusive Schwimmbad, großem Garten, Garagen und natürlich ziemlich viel Wohnraum. Einiges vom Umbau finde ich recht gelungen, anderes hätte ich persönlich so nicht haben wollen und auch der Stil der Einrichtung passt für meinen Geschmack nicht ganz so gut. Aber gut, das Projekt und die Fotos dazu wollte ich Euch trotzdem nicht vorenthalten. Wer noch mehr Fotos sehen möchte, bitte hier entlang (Auf der Startseite dann auf „Locations“ klicken, dann auf „Houses“ und dort dann rechts ganz nach unten scrollen und auf das vorletzte Bild klicken. Der Rest dürfte sich dann von selbst erklären).

4 Gedanken zu „Kirche als Wohnort

  1. Also, ich weiß nicht recht. Ich bin nicht kirchlich, aber das finde ich unvorstellbar, in einer Kirche wohnen. hmmm, vom Wohnzimmer auf den Altar runterschauen und das Wissen im Nacken, was hier während der Jahrzehnte für Sorgen vor- und ausgetragen wurden… brrrr Ich ziehe unbelasteten Wohnraum vor.
    Gruß, Judith

  2. Judith, ich persönlich würde auch nicht in einer ehemaligen Kirche wohnen wollen, das wäre mir viel zu riesig aber ich finde es interessant zu sehen, was Architekten aus Kirchenraum machen, wenn sie ihn in Wohnraum umwandeln.

  3. Das ist ja witzig. Ich wohne in Richmond, Uk und bei uns nebenan ist auch eine Kirche in Wohnungen umgebaut worden. Ich vermute sogar, dass es sich um genau diese handelt. Ich laufe jeden Tag daran vorbei und frage mich, immer wie es sich wohl in einer Kirche wohnt. Fuer mich waere das nichts…

    Liebe Gruesse aus Richmond,
    Nadine

  4. @ Nadine – *lach* … also die Welt ist wirklich manchmal klitzeklein! Jetzt weißt Du wenigstens auch wie es innen aussieht, wenn Du das nächste Mal an der Kirche vorbeiläufst! 🙂

    Liebe Gruesse nach Richmond!

Kommentare sind geschlossen.