Kunst

Stéphane Halleux

Little Flying Civil Servant - © Stéphane Halleux

Leather Robot - © Stéphane Halleux

Cosmonaute - © Stéphane Halleux

Plane - © Stéphane Halleux

Liebig Car - © Stéphane Halleux

Donnatella - © Stéphane Halleux

Der französische Künstler Stéphane Halleux ist auch so einer, der aus alten und verrosteten Metallobjekten kombiniert mit feinem Leder, kunstvollen Skulpturen macht. Seine Figuren scheinen direkt aus einem Roman der Gattung „Steampunk„, einer Variante der Science-Fiction, entsprungen zu sein. In den fiktiven Welten des Steampunk hat die Dampfkraft eine größere Bedeutung erlangt als aus der Geschichte bekannt. Nicht nur Eisenbahnen werden mit Dampfmaschinen angetrieben, sondern auch Computer, Raumschiffe, Luftfahrzeuge und andere aus Kupfer, Messing und Holz bestehende fantastische Maschinen. Seine Skulpturen schweben zwischen Realität und Fantasie und lassen beim ein oder anderen glatt versteckte Kinderträume wieder neu aufleben.

Bei Ausstellungen im In- und Ausland hat er seine Figuren schon gezeigt und Anfang diesen Jahres hat er ein Buch mit dem schlichten Titel „Sculptures“ veröffentlicht, in dem man in aller Ruhe auf 117 Seiten viele seiner Werke anschauen kann.

5 Gedanken zu „Stéphane Halleux

  1. @ Michael: nachdem Du beim letzten Roboter-Eintrag so traurig warst, dass kein FlieWaTüüt dabei war, habe ich diesmal natürlich darauf geachtet! ;o)

    @ Anne: dachte ich es mir doch, dass Dir das auch gefallen könnte. Bist Du eigentlich gerade in England oder in D.?

  2. @ Claudia: *lach* okay, vielleicht können wir ja ein erstes Kennenlernen arrangieren! ;o)

Kommentare sind geschlossen.