Kulinarisches

Der Nabel der Welt für Schokoladen-Fans


Ab heute bis zum kommenden Sonntag verwandelt sich Tübingen wieder in den Nabel der Welt für alle Liebhaber von Schokolade, denn zum 3. Mal findet die ChocolART statt. Das internationale Schokoladen-Festival hat sich schon fest im Jahresablauf und in Deutschland etabliert und zieht von Jahr zu Jahr mehr Besucher in die adventlich geschmückte pittoreske historische Altstadt von Tübingen.

80 Chocolatiers aus zwölf Ländern, z.B. aus Frankreich, Italien, Österreich, Dänemark, Ghana, USA, der Schweiz und ausgesuchten Häuser aus Deutschland geben sich ein Stelldichein und verzaubern die Gäste und Besucher des Festivals wieder mit ihren feinen schokoladigen Kompositionen und Leckereien.

Am Samstag, dem Nikolaustag, wird es sogar eine Schoko-Einkaufsnacht bis 24 Uhr geben, also ausreichend Zeit um in Ruhe von Stand zu Stand zu gehen, hier und da zu probieren und sich mit den Köstlichkeiten einzudecken. Entweder als Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk für sich selbst oder für liebe Menschen, die sich zu Weihnachten darüber freuen dürfen.

Markt von Tübingen während der ChocolART - © Alexander GonschiorSollte das Wetter an den Tagen eher unfreundlich und kalt sein und die Freude über die schokoladigen Köstlichkeiten wärmt einen nicht genug auf, kann man zum Aufwärmen auch eines der zahlreichen Restaurants in der Altstadt aufsuchen, die während des ChocolART-Festivals spezielle Schoko-Menüs anbieten. Lange wird es die Besucher dort aber sicher nicht halten, zu sehr locken die verführerischen Auslagen und Düfte an all den Ständen, die man noch nicht gesehen hat.

Auch sonst bietet das Rahmenprogramm zum Festival neben schon bekannten und beliebten Veranstaltungen weitere Höhepunkte. So werden die beiden in Tübingen beheimateten und international bekannten Künstler Axel von Criegern und Uwe Bürkle aus massiven Schokoladenblöcken Skulpturen herausmeißeln werden. Für Praktiker, die lieber selber aktiv werden möchten, besteht z.B. die Möglichkeit einen Pralinenkurs zu belegen und von Fachleuten zu erlernen, wie man diverse köstliche Trüffelpralinen selber herstellt oder Köchen dabei zuzusehen, wie diese mit Schokolade köstliche Menüs zaubern.

Wer sich nicht zum ChocolART-Festival traut, weil er oder sie Angst um die eigene Linie hat, den kann ich beruhigen und einen wunderbaren Grund liefern, warum sie trotzdem kommen sollten. Ernährungsexperten halten nämlich Vorträge über eine verlockende Schokoladen-Diät. 🙂

Wer mag, kann sich auch noch Schoko-Filme und Schoko-Theater ansehen oder Degustationen mit den Traumpaaren Wein und Schokolade oder Whisky und Schokolade besuchen.

Weitere Informationen zur ChocolART aus den zurückliegenden Jahren hier im Blog

8 Gedanken zu „Der Nabel der Welt für Schokoladen-Fans

  1. Wunderbar! Miete mir sofort einen Hubschrauber und lass mich einfliegen! 😉
    Einen schokoladigen Tag für euch
    Filzchen

  2. Die Tübinger sind gemein. Jetzt will ich auch wieder Schokolade und soll doch eigentlich wirklich nicht so viel. Ich werde jedes gewonnene Gramm Fett auf diesen Blogeintrag schieben.

Kommentare sind geschlossen.