Allgemein ·Kultur ·Kunst ·Literatur & Lyrik ·Porzellan-/Keramikdesign

Bibel mal anders: die Fliesenbibel

Die Fliesenbibel

Bemalte Keramikfliesen gibt es in vielen Kulturen und sie erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit auch wenn sich das »Design« bzw. die Motive über die Jahrhunderte geändert haben. Man denke nur an die schönen Azulejos, die man in Spanien und Portugal überall bewundern kann. Viele wunderschöne portugiesische Fliesen aus den verschiedenen Jahrhunderten kann man zum Beispiel auf der Webseite »The Art of Azulejos in Portugal« bewundern.

Solche bebilderten Fliesen waren aber auch in den Niederlanden und Teilen Nordwestdeutschlands bei wohlhabenden Bürgern sehr beliebt. Nun hat ein »Fliesen-Team« aus Norden sich über Jahre die Mühe gemacht, solche Fliesen und teilweise sogar noch erhaltene sog. Fliesenwände zusammenzutragen und zu dokumentieren. Schon im Laufe der Arbeit wurden kleinere Veröffentlichungen mit Abbildungen publiziert.

Seit kurzem gibt es nun eine ungewöhnlich illustrierte Bibelausgabe: Die »Fliesenbibel«. Sie kombiniert den Text der Gute-Nachricht-Übersetzung mit 600 Abbildungen historischer Keramikfliesen, die Motive aus dem Alten und Neuen Testament zeigen. Diese Kunstwerke wurden vom 16. bis 19. Jahrhundert in den Niederlanden gebrannt.

Man muß nicht religiös oder ein Bibelliebhaber sein, um von dieser »Fliesenbibel« in den Bann gezogen zu werden und begeistert zu sein. Sie ist im Risius Verlag in einer Erstauflage von 3.000 Stück veröffentlicht worden und kostet schlappe 34,90 EUR.

Bibelfliesen

Die Bibel ist im Buchhandel oder direkt beim Verlag zu bekommen, allerdings sollte man sich beeilen, denn die Nachfrage ist wohl recht hoch. Und immer dran denken, bald ist auch wieder Weihnachten und vielleicht gibt es ja den ein oder anderen in der Verwandtschaft, der sich über ein Exemplar der Fliesenbibel freuen würde?!

13 Gedanken zu „Bibel mal anders: die Fliesenbibel

  1. ich hab das fliesenmalen während der reha versucht und fand es viel viel schwerer als es aussieht… auf sylt gibt es ein altes häuschen im originalzustand, jetzt ein museum, dessen wände komplett mit so alten fliesen in blau und violett gestaltet sind, wunderwunderschön!

  2. Mehr über das Bibelfliesen-Projekt des ehrenamtlich tätigen Norder Bibelfliesenteams und die neue Fliesenbibel findet man unter
    http://www.fliesenbibel.de
    Ein besonders schöner Kommentar zur Fliesenbibel steht auf der homepage der ostfriesischen Kirchengemeinde Victorbur:
    »Die Fliesenbibel - eine ungewöhnliche Begegnung mit Gottes Wort«

  3. Hab sie auch schon mehrfach verschenkt, kommt immer gut an! Nicht nur bei alten Leuten! LG Elfi

  4. Dass es in einer kleinen ostfriesischen Stadt möglich war, eine vollinhaltliche »Fliesenbibel« mit 1500 Seiten und 600 Abbildungen herauszugeben, ist ein kleines Wunder. Es war nur möglich durch die Idee des Pastoren i.R. Kurt Perrey, die unersetzbare Hilfe des Fliesendokumentalisten Jan Pluis aus den Niederlanden und den unermüdlichen Einsatz der Mitglieder des Norder Bibelfliesenteams. Ihnen allen gebührt höchstes Lob!

  5. Ein wunderbares Buch - zum Lesen und zum Anschauen. Für alle, die an norddeutscher Kultur, Ostfriesland, Bibel interessiert sind, ein »muss«. Ich habe in den letzten Wochen sehr viel darin geblättert und gelesen. Eine dicke Empfehlung!!!

  6. Auch bei uns in Lippe /NRW haben wir die Fliesenbibel schon verschenkt und staunen immer noch über die interessante Zusammenstellung mit dem modernen Bibeltext, den jeder versteht. Etliche der Bibelmotive und ihre Geschichten sind unbekannt und lassen einen schöne Entdeckungen machen. Nicht nur für Ostfriesen und Nordlichter geeignet !

  7. Da wir als Familie gemeinsame Andachten halten, greifen wir gerne auf die
    Fliesenbibel zurück. Die Kinder können das Gelesene in den Fliesenbildern
    wiederentdecken. Wir sind sehr beeindruckt über die große Vielfalt der Fliesen. Und an dieser Stelle möchten wir dem Bibelfliesen-Team noch einmal ein großes Lob aussprechen.
    Die viele Mühe und Arbeit hat sich gelohnt ! 🙂

  8. Bin bei jedem neuen »In die Handnehmen « immer wieder ehrfürchtig erstaunt ob dieser großen Leistung des Bibelfliesenteams- meine Hochachtung!
    Wie einem kleinen Kind erschließt sich mir mancher Text durch die Bilder viel besser und klarer.
    Lesens -und ansehenswert sind auch die kleinen »Krimis«.

  9. Die Mühe und Arbeit hat sich wirklich gelohnt - mein Kompliment. Ich hatte zusammen mit zwei Prädikantenkollegen Regine und Burghard die Wanderausstellung durch verschiedene Gemeinden hier in Bremen betreut. Durch die Fliesenbilder kam ich mit vielen Interessierten ins Gespräch. Ja, wir suchten sogar gemeinsam die Bibelstellen der uns unbekannten Geschichten, lasen sie und kamen somit Gott und den Menschen, die damals wie heute Erfahrungen im Glaublen machten, ein Stück näher. Die Fliesenbibel mit den Bibelfliesen ist »goldwert«. Auch die kleinen Heftchen »Bibelfliesen-Bilder« (inzwischen wohl 10 an der Zahl) sind sehr empfehlenswert. Hier finde ich nochmal einen ganz neuen Zugang zu den Menschen in der Bibel und ihren Erfahrungen mit Gott. Kurt Perrey, dem Norder Bibelfliesenteam und allen anderen Beteiligten in diesem großartigen Projekt sage ich herzlichen Dank für die Erhaltung des Kulturguts und für den neuen Zugang zur Bibel und damit zum Glauben.

  10. Dieses Kulturgut Bibelfliesen in die Bibel zu bringen ist dem Team sehr schön gelungen. Die Fliesenbibel weckt unsere Freude am Bibellesen.
    Herzlichen Dank.

Kommentare sind geschlossen.