Allgemein

Überlegungen

Wie viele Kinder wohl in den nächsten Tagen, wenn sich die Gelegenheit ergibt, mal einen genaueren Blick in die familieneigene Tiefkühltruhe werfen?

8 Gedanken zu „Überlegungen

  1. Völlig gruselig , was in letzter Zeit immer wieder auftaucht, oder ?
    Warum lagen die Kinderleichen solange in der Tiefkühltruhe?
    Ist sie zwischendurch nie abgetaut worden? Hält so eine Tiefkühltruhe überhaupt so lange durch?

  2. Ich habe mich auch gefragt, wie wohl die Gespräche der Geschwister nach der Entdeckung abgelaufen sind? Sagen wir was? Sagen wir nichts und tun so, als ob wir nichts wissen? Wenn wir was sagen, was sagen wir? Was wird aus der Mutter/den Eltern/unserer Familie, wenn das alles auffliegt? So wie ich heute gehört habe, waren die Eltern ja wohl verreist und kamen erst am nächsten Tag wieder. Unvorstellbar, was in den Kindern vorgegangen sein muss!

  3. @ kaltmamsell – wenn Du wüßtest, wie rabenschwarz diese Seite ist! Wenn ich die hier ständig herauslassen würde, würde ich dreiviertel meiner Leser hier vermutlich in die Flucht schlagen.

    Allerdings fürchte ich, in dem hier vorliegenden Zusammenhang, braucht man nicht mal eine schwarze Seite, um auf solche Gedankengänge zu kommen.

  4. Ich wusste erst gar nicht, um was es geht. Auf SpOn bin ich dann fündig geworden (war ja klar).
    Wie gruselig. Ja, und was für ein Schock für die nicht eingefrorenen Kinder. Krimi-Drehbuchschreibern kann man im Prinzip nichts Erdachtes mehr als unrealistisch vorwerfen, wenn solche Dinge passieren.

  5. @ Markus – langsam fürchte ich, dass wie Wirklichkeit die Phantasie der Krimi-Schreiber bald gänzlich überholt. 🙁

  6. Doch, doch, wir lesen auch weiter, wenn es rabenschwarz wird.

    Na ja, zu der Sache selbst, ja, da fehlen mir doch wirklich immer wieder die Worte. Und das will was heißen.

  7. @ kaltmamsell – wenn Du wüßtest, wie rabenschwarz diese Seite ist! Wenn ich die hier ständig herauslassen würde, würde ich dreiviertel meiner Leser hier vermutlich in die Flucht schlagen. (…)

    Ich bin sicher, es kämen mindestens genau so viele neue hinzu (… aber bleiben Sie ruhig mal so wie sie sind.)

    Die Sache in Wenden ist natürlich grauslich. Man kann es nicht fassen, das die Babys dort jahrelang lagen. Anderesherum: Man beginnt sich zu fragen, wie viele ähnliche Fälle es gibt, in denen die Kinder … verschwunden sind, ohne das je jemand merken wird, was passiert ist.

Kommentare sind geschlossen.