Design ·Produktdesign

Die genutzte Ecke

Eckrahmen innen von Yvonne Schroeder

Eckrahmen außen von Yvonne Schroeder

Die simpelsten Ideen, sind häufig auch die besten. Ein weiteres Beispiel für diese These sind die Eckrahmen von Yvonne Schroeder. Die Rahmen gibt es in zwei Varianten »innen« für Bilder ins Eck oder »außen« für Bilder ums Eck. Material ist entweder Ahorn natur oder Buche schwarz. Nur der Preis ist leider (noch?) horrende. Zu bekommen bei details.

9 Gedanken zu „Die genutzte Ecke

  1. das ist ja eine großartige Idee. Ich hab im Wohnzimmer eine Ecke wo ein paar dieser Bilderrahmen der absolute Hingucker wären.

  2. Leider bin ich handwerklich nicht geschickt genug, um sowas selbst zu »werkeln«. Einen guten Schreiner hätte ich für den Holzrahmen vielleicht noch zur Hand aber das Glas wird dann schon sehr schwierig.

  3. Liisa, lassen wir uns doch überraschen, ob Herr Spontiv das hinbekommt.
    Herr Spontiv, Sie melden sich doch, wenn Sie den Bauplan haben? 😉

  4. Hmm… ich schätze mal, dass sowas aber verboten sein dürfte oder? So von wegen Markenrecht oder Patentrecht oder sowas in der Art? Sonst könnte ja theoretisch jetzt jeder hingehen, die Idee abkupfern und einfach billiger anbieten und dann hätte ja die Designerin das Nachsehen, oder?

  5. Dabei kommt es auf die Schöpfungshöhe an. Ich bin kein Urheberrechtsexperte, aber ich vermute mal, wenn man sich von der - sicher nicht ganz neuen - Idee inspirieren lässt und etwas nachbaut, ist es sicher nicht strafbar. Und, solange man den Nachbau privat betreibt und nicht vermarktet, sowieso nicht.

Kommentare sind geschlossen.