Film ·Frauen ·Politik

Fernsehtip des Tages: Ein Artikel zu viel

Heute Abend wird um 20:15 Uhr auf 3sat erstmals der Dokumentationsfilm „Ein Artikel zu viel“ des Schweizer Filmemachers Eric Bergkraut gezeigt. Ein dokumentarisches Portrait über Anna Politkowskaja und die Hintergründe ihrer Ermordung. Wer die Dokumentation um 20:15 Uhr verpaßt hat, kann sie auch noch um 23.30 Uhr in der ARD sehen, wo sie ebenfalls gezeigt wird.

Am 7. Oktober 2006, dem 54. Geburtstag von Wladimir Putin, wurde Anna Politkowskaja in Moskau erschossen – ein politischer Akt, denn die russische Journalistin war die schärfste Kritikerin des Präsidenten. Der oder die Täter wurden bis heute nicht gefasst. – „Ein Artikel zu viel“ ist eine persönliche Spurensuche und auch ein politischer Film.

Zugleich ist diese Dokumentation der Auftakt zur Themenwoche „Russland unzensiert“ vom 20. bis zum 29. Februar in der, fernab der aktuellen politischen Berichterstattung über die Präsidentschaftswahl am 2. März, in aktuellen Reportagen und Dokumentationen ein „Blick ins Land“ und Einblicke in die kulturelle, politische und gesellschaftliche Gegenwart Russlands ermöglicht werden.

4 Gedanken zu „Fernsehtip des Tages: Ein Artikel zu viel

  1. Guter Hinweis. Der Film lief ja auch auf der Berlinale, wo ich ihn leider nicht sehen konnte. Gut, dass man das nun im TV nachholen kann.

    Auch arte widmet sich ab heute anlässlich der russischen Wahlen mit zahlreichen Beiträgen dem Thema Russland.

Kommentare sind geschlossen.