Unterhaltsames

Ich bin dann mal eben Musikerin

Bei Frau Jekylla dieses wunderbare Stöckchen gefunden.

Aufgabe ist es, ein eigenes Plattencover zu erstellen. Die erforderlichen Hilfsmittel sind diese:

Der Bandname ist der Name des folgenden (zufällig auswählenden) Wikipedia-Artikels.

Der Albumname ist die letzten vier Wörter des ersten Zitats auf dieser Seite.

Und zuletzt: Das Albumcover ist das dritte Bild auf dieser Flickr-Seite, egal welches. Da kann man Glück haben oder Pech – ich hatte glaube ich Glück. 🙂

Hier also mein Cover. Band-Name ist „Asylum Architecture“ und das Album heißt „… we may fear less“. 🙂

 - ©

Gefällt mir, was bei mir herausgekommen ist. 🙂 Weitere Cover-Art gibt es z.B. hier, hier, hier und hier.

10 Gedanken zu „Ich bin dann mal eben Musikerin

  1. Das ist ja auch grossartig! Also meine Begeisterung waechst fuer dieses Stoeckchen. Das sollten Sie schuetzen lassen. Klingt super, sieht gut aus!

  2. habs geklaut ! Das Stöckchen ist mal wirklich was anderes…
    Ihr Cover gefällt mir sehr gut !!!
    LG, Twinmom

  3. Wir haben das Stöckchen gerne aufgenommen!
    Hier das Resultat:

    Vielen Dank für die Weiterleitung dieser tollen Idee!

Kommentare sind geschlossen.