Allgemein ·Weihnachten

Adventskalender-Tipps

Virtuelle Adventskalender gibt es ja auch dieses Jahr wieder reichlich. Darunter einige, die schon als »Klassiker« bezeichnet werden k?nnen, wie z.B. der kulinarische Adventskalender oder der Literatur-Caf? Adventskalender. Sehr sch?n ist dieses Jahr auch wieder Mari’s Adventskalender mit dem Thema Caspar David Friedrich.

Besonders hinweisen m?chte ich auch auf Krusensterns russischen Adventskalender. Dort werden russischsprachige Frauen vorgestellt, die heute in Deutschland leben. Wirklich sehr interessante Einblicke in Frauenbiographien und dazu sehr sch?ne Fotoportraits der vorgestellten Frauen. Es w?re ja schade, wenn dieser Adventskalender in der Masse unterginge oder gar nicht wahrgenommen w?rde! Leider gibt es keine einzelne Startseite von der aus man auf die jeweiligen »T?rchen« zugreifen kann. Aber man kann ja Krusenstern per RSS-Feed abonnieren, dann bekommt man alle Eintr?ge im Adventskalender mit. Die bisherigen Fenster:

Russischer Adventskalender, 3. Fenster: Tatjana
Russischer Adventskalender, 2. Fenster: Swetlana
Russischer Adventskalender, 1. Fenster: Tatjana

Ebenfalls sehenswert ist der Adventskalender von Utopia, wo es jeden Tag ein nettes kleines Video zu sehen und etwas zu gewinnen gibt, allerdings gewinnen k?nnen nur registrierte Mitglieder von Utopia.

Auch Podcast-Adventkalender gibt es inzwischen, empfehlen kann ich den Adventsnetcast, den man nat?rlich auf der Seite abonnieren kann und dann t?glich frisch geliefert bekommt und ?beralll mit hinnehmen kann.

Nachtrag: Da hab ich doch glatt noch einen sch?nen Adventskalender, dem ich auch folge, vergessen hier zu erw?hnen. Einen wirklich feinen Adventskalender gibt es n?mlich auch noch bei Andrea auf den »Seiten in Sepia«.

Auch sehr sch?n, der Schokoladen-Adventskalender-Test der K?cheng?tter, auf den Frau Kaltmamsell zuerst aufmerksam machte! 🙂

Ein Gedanke zu „Adventskalender-Tipps

  1. Herzlichen Dank für Deinen Hinweis auf unseren »Russischen Adventskalender«. Ich gebe die Komplimente gerne weiter an die Fotografin Maria Peter-Filatova und die Autorin Karina Ter-Ovanesova!

Kommentare sind geschlossen.