Musik

Meine Top Musik-Alben 2007 – Teil I

Ab sofort stelle ich Euch hier in loser, unsortierter (sprich nicht der Favoritenposition entsprechend) und nicht chronologischer (bezogen auf das Veröffentlichungsdatum) Reihenfolge meine Top Musikalben des Jahres 2007 vor. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen von Euch ein interessanter Tipp dabei, oder eine Idee für den Weihnachtswunschzettel oder um eines der Alben jemandem unter den Weihnachtsbaum zu legen. Los geht’s:

Wouter Hamel

Wouter Hamel

Wouter Hamel ist ein junger niederländischer Musiker (geb. 1977), der in den vergangenen Jahren zunehmend Furore macht. Mitte 2005 gewann er als erster männlicher Jazzvokalist einen der renommiertesten niederländischen Musikawards. Seitdem geht es steil bergauf mit ihm. Dieses Jahr war für ihn ein sehr aufregendes Jahr

Im März diesen Jahres veröffentlichte er bei Dox Records sein Debütalbum „Hamel“. Darauf finden sich zwölf sehr schöne Tracks, eine Mischung aus Jazz und Pop. Wer jetzt die üblichen Verdächtigen aus dem amerikanischen Jazz Song-Repertoire erwartet, wird überrascht, die gibt es nämlich auf dem Album nicht. Stattdessen selbst Komponiertes von Wouter Hamel und das zu hören, macht wirklich Spass.

Man darf gespannt sein, wie seine weitere Entwicklung aussehen wird. Jetzt schickt er sich erstmal an das Land der aufgehenden Sonne zu erobern. Zur Zeit ist er dort auf Promotiontour und berichtet darüber auch in seinem Blog und noch ausführlicher samt Fotos in seinem Blog bei hyves.de. Im kommenden Februar wird er dann erneut nach Japan reisen, um dort in Tokio und Osaka einige Konzerte zu geben.

Cover HamelMeine Lieblingstracks vom Album: „Fantastic“, „Breezy“, „Nothing’s Any Good“, „Don’t Ask“ aber auch die anderen Tracks sind wirklich klasse anzuhören. Wer jetzt gerne mal selber hören möchte, hier geht’s lang oder auf Wouters mySpace-Seite.

Wer es gerne als Video hätte, bitteschön: „Breezy„, „Don’t Ask“ und „As Long As We’re In Love

Übrigens kürzlich ist das Album als „limited edition“ mit drei Bonus-Tracks veröffentlicht worden. Beide Alben gibt es bei iTunes, oder direkt über Dox Records.

Ein Gedanke zu „Meine Top Musik-Alben 2007 – Teil I

  1. Schöne Idee, bin gespannt, was noch kommt.
    Walter aus Hameln Wouter Hamel ist ja schon mal kein schlechter Anfang. Gerade mal reingehört, ganz nett.

Kommentare sind geschlossen.