Kulinarisches ·Nordisches ·Weihnachten

Kanelbullar Generalprobe gelungen

schwedische Kanelbullar - © Liisa

Können wir nicht nach Schweden, holen wir eben Schweden nach hier. ;o) Wie schon angekündigt, haben wir dieses Wochenende die Generalprobe »Kanelbullar backen« absolviert und was soll ich sagen? Es hat alles problemlos und wunderbar geklappt und wir haben jetzt jede Menge wohlschmeckender Kanelbullar oder wie man auf deutsch sagen würde »Schwedische Zimtschnecken« und können uns nicht nur selbst den Bauch vollschlagen, sondern gleich noch Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen mit versorgen. Ihr dürft Euch natürlich auch bedienen!

schwedische Kanelbullar - © Liisa

Und wer sein Glück selber versuchen möchte, hier kommt das Rezept:

Schwedische Kanelbullar (Rezept ergibt ca. 30 Stk.)
Zutaten

Teig:
425 g Mehl
1 Würfel Hefe
250 ml Milch
75 g Butter
50 g Zucker
1/4 Tl Salz
1/2 Tl Kardamom

Füllung:
100 g Butter
100 g Zucker
1 El Zimt
1 Ei zum Bestreichen
Hagelzucker

Milch auf 37°C (etwa handwarm) erwärmen. Dann Hefe dazugeben und auflösen. Butter ebenfalls auf diese Temperatur erwärmen und nachdem die Hefe in der Milch aufgelöst ist, dazugeben. Dann Zucker, Salz, Kardamom und Mehl hineinrühren. Den Teig kneten, bis er geschmeidig ist (falls nötig mehr Mehl hinzufügen). Teig dann abgedeckt 40 Minuten gehen lassen.

Teig nochmals ordentlich durchkneten und 2 etwa gleich große Quadrate etwa 1 cm dick ausrollen. Die Quadrate je mit flüssiger Butter bestreichen. Zimt und Zucker mischen (wenn die Menge nicht ausreichen sollte, einfach mehr machen) und dick auf die Teigplatten streuen. Dann die Quadrate aufrollen und die entstandenen Rollen in ca 2 bis 3 cm dicke Stücke schneiden.

Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen und darauf die Stücke mit ausreichend Abstand verteilen. Nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 200°C vorheizen. Währenddessen die Zimtschnecken mit verquirltem Ei bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen. Wenn der Backofen die richtige Temperatur erreicht hat, Backbleche in den Ofen schieben und ca 10 bis 12 Minuten backen (Bräunung nach Belieben). Kanelbullar aus dem Backofen nehmen, abkühlen lassen.

schwedische Kanelbullar - © Liisa

Kaffee oder Cappuccino kochen und zusammen mit den frisch gebackenen schwedischen Kanelbullar genießen!

Alle Kanelbullar, die nicht sofort gegessen werden sollen/können, kann man auch fix und fertig einfrieren und bei Bedarf dann kurz in der Mikrowelle auftauen.

Jetzt kann die Advents- und Weihnachtszeit kommen, und dann werden mit Sicherheit noch weitere Kanelbullar im Hause Charming Quark gebacken.

5 Gedanken zu „Kanelbullar Generalprobe gelungen

  1. Vielen Dank für das schöne Rezept. Ich werde es in nicht zu ferner Zeit ausprobieren (mir läuft schon jetzt der Speichel).

Kommentare sind geschlossen.