Fotografie

Sibylle Fendt

Sibylle Fendt hat sich bereits einen Namen als Fotografin gemacht. Dabei liegt ihr besonderes Augenmerk bisher eher auf den Außenseitern, den Benachteiligten, Schwachen, Alten und Kranken. Beeindruckende Fotoserien sind dabei entstanden. Sei es eine Fotoserie über eine junge psychisch kranke Frau, über junge Frauen, die an Anorexia erkrankt sind, alte Menschen oder Menschen, die mit sich »uneins« sind.

Ein Gedanke zu „Sibylle Fendt

  1. Die Fotos, mit denen sie die älteren Menschen in ihrem Heimatort Waldbronn portraitiert, sind von beeindruckender Herzlichkeit. Ich mag dort besonders das Foto der Malerin vor ihrer Staffelei (Visiting my Origins, 2005, Bild 7).

Kommentare sind geschlossen.