Literatur & Lyrik

Tipp für Astrid Lindgren Fans

Cover du Themenheft Astrid Lindgren

Die Schweizer Zeitschrift für Kultur „du“ hat ihr aktuelles Heft Astrid Lindgren gewidmet, die am 14. November 2007 einhundert Jahre geworden wäre. Aus dem Inhaltsverzeichnis:

24 – Astrid Lindgren. Ich will euch nur sagen, dass es gefährlich ist, zu lange zu schweigen.
26 – So leben zu können! Eine Hommage an Astrid Lindgren und an eine heile Welt. Eine Wegbegleiterin erzählt.
Von Kirsten Boie
32 – Wie Astrid die Regierung stürzte. Von abgesetzten Sozialdemokraten und einem neuen Tierschutzgesetz.
Von Gerhard Fischer
38 – Asteroid Lindgren Superstar. Sogar ein Stern ist nach ihr benannt. Eine Spurensuche in Stockholm.
Von Jacqueline Schärli
44 – Eine Schwäche für schwache Väter. Von Männer-Memmen und tobenden (Ersatz-)Vätern. Von Tilman Spreckelsen
48 – Pippi war nie allein. Die Psychologie entdeckte den Macht-Willen von Kindern und bahnte den Gören den Weg.
Von Christine Holliger
52 – Mit Madita im Mattiswald. In fünf Tagen durch die Astrid-Lindgren-Värld, inklusive Übernachtung in der Villa Kunterbunt. Von Bernadette Conrad
56 – Der Mammon war ihr wurst. Der eigene Reichtum unheimlich. Zum Nachteil der Erben. Von Helmut Steuer
62 – Von Beruf Sekretärin und Hausfrau. Trotzdem hätte Lindgren den Nobelpreis bekommen sollen.
Von Viola Roggenkamp
66 – Astrid Anna Emilia Ericsson. Meine glückliche Kindheit – nur bei Lindgren klingt das nicht kitschig. Eine Geschichte über ihr Leben. Von Ulla Lundqvist
74 – Bibliografie. Von Jacqueline Schärli

Ich habe mir das Heft besorgt und bin recht angetan von dem, was ich bisher darin gelesen und gesehen habe. Es gibt nämlich auch viele Fotos aus dem Privatalbum von Astrid Lindgren. Für Astrid Lindgren Fans heißt es zugreifen, bevor das Magazin vergriffen ist!

4 Gedanken zu „Tipp für Astrid Lindgren Fans

  1. Das hört sich interessant an! Muss mal sehen, ob man das hier irgendwo bekommt.
    Kennst Du das Buch „Astrid Lindgren – Zum Donnerdrummel! Ein Werk-Portrait“ (erschienen bei Rogmer & Bernhard/zweitausendeins)? Da gibt’s auch viele interessante Interviews, Dokumente, Auszüge aus den Büchern (+ die komplette „Ronja Räubertochter).
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag!

  2. Hallo Rosina! Ja, ich kenne das Buch habe es allerdings selbst (noch) nicht gelesen. Was das „du“-Magazin angeht, kann es sein, dass Du da ein wenig nach suchen mußt. Evtl. mal in einer Bahnhofsbuch- oder -zeitschriftenhandlung nachfragen. Wenn das nicht klappt, kann man glaube ichauch über die Website von „du“ Einzelhefte bestellen.

  3. „du“ kann man übrigens auch in jeder Buchhandlung bestellen. Die gut sortierten und literarisch engagierten haben „du“ oft auch vorrätig. Schöne Grüsse Kirstin von „du“.

  4. In Deutschland nicht unbedingt. Eine der großen Buchhandlungen in meiner Umgebung hatte „du“ im Sortiment, jetzt aber leider leider nicht mehr, weil ihnen die Zahl der verkauften Exemplare zu niedrig war. Jetzt ist es nur noch ein Zeitschriftengeschäft in einer Nachbarstadt, die „du“ noch im Sortiment hat. Wenn die die „du“ auch nicht mehr bestellen, ist hier in der Gegend leider Sense mit „du“. In großen Städten wie Berlin, Frankfurt oder Köln oder München mag das anders sein.

Kommentare sind geschlossen.