Musik

Aus der Reihe Musik zum Wochenende


Caroline Glass mit »Invisible Now« (live)

Caroline Glass ist eine ziemlich ungewöhnliche Frau und Musikerin. Als sie 22 Jahre alt war, lief sie davon und schloß sich einem Zirkus an. Mit dem Cirque du Soleil reiste sie drei Jahre weltweit und spielte dort in der siebenköpfigen Band im Programm »Dralion« die Oboe sowie Holzblasinstrumente aus unterschiedlichen Kulturen.

2005 verließ sie den Zirkus und hat seither ihre erste EP mit dem Titel »Caroline Glass & Friends« veröffentliche. Außerdem war sie als Musikerin an den Aufnahmen diverser anderer Musiker beteiligt. Heute lebt sie in Montreal und gibt zur Zeit in der Hauptsache Soloauftritte.

Caroline Glass hat auch eine ansprechend gemachte Webpage wo man u.a. alle Songs ihrer im Oktober 2006 veröffentlichten EP »Caroline Glass & Friends« in voller Länge online anhören kann. Alle Stücke auf dieser EP sind von ihr selbst komponiert und auch die Texte - ein interessanter Mix aus ernsten Themen, Ironie und augenzwinkerndem Humor - hat sie alle selbst geschrieben. Gute Beispiele dafür sind die Texte von »Tinfoil Hat« und »Birds in the Basement«, die ebenfalls auf ihrer Webpage zu finden sind. Wer die Musik mag und sie gerne kaufen will, wird z.B. bei iTunes fündig.

Ein interessantes Interview habe ich auch noch aufgetrieben.