Allgemein

Grün telefonieren - Klimaschutz praktisch

Screenshot Talk Greener

Während des Telefonierens und beim Aufladens des Akkus wird CO2 produziert. TalkGreener berechnet die CO2-Emissionen Deines Handys anhand der monatlichen Gesprächsminuten und Handyladezeiten und kauft für Dich auf eigene Kosten die entsprechende Anzahl an CO2-Credits (»Gutscheine«), um die Nutzung Deines Mobiltelefons zu kompensieren.

Die CO2-Credits werden nur von UN-zertifizierten Energiesparprojekten gekauft und im Bereich erneuerbare Energien (Solar-, Wind-, Wasserkraft- oder Biomasse) investiert.

TalkGreener recycle außerdem ausgediente Handys, spendet 5% Deiner Gesprächskosten an Umweltprojekte und pflanzt für jeden Neukunden einen Baum in Zusammenarbeit mit dem World Wide Fund for Nature auf Borneo.

Und weil es gerade paßt und damit es nicht in den Quicklinks untergeht:

Screenshot climezine
Climezine ist eine Social News Site, die sich ausschließlich auf Umweltthemen spezialisiert hat. Sehr schön, dass die Meldungen auch noch nach Kontinenten sortiert sind - RSS-Feed gibt’s natürlich auch.