Musik

Eurovision Song Contest 2007

Nachtrag: Ich bin dafür, daß der Contest im nächsten Jahr boykottiert wird, wenn bis dahin nicht der Kriegsverbrecher Mladic ausgeliefert ist.

00:05 - Tja, Serbien hat gewonnen gefolgt von der Ukraine, Rußland, Türkei, Bulgarien … Deutschland auf dem 19. Platz … Schlußlicht ist Irland, das nur weil es selber 12 Punkte an Großbritannien gegeben hat, noch von denen überholt wurde - sehr bitter, vor allem weil es von Großbritannien nicht ein Pünktchen für Irland gab. Tja, Undank ist der Welten Lohn …

23:56 Oh wow! Habt Ihr den genialen Himmel hinter der isländischen Punkteverkünderin gesehen?? Sagenhaft schön! Man muß sich ja irgendwo mit trösten!

23:54 - Schweden vergibt einen Trostpunkt an uns. Naja … wenn der Kommentator noch einmal was von »gleichem Musikgeschmack« faselt um zu erklären, warum wer Punkte kriegt … aus Rußland keine Punkte für uns, da hat Herr Schröder mal wieder versagt! ;o) Gasprom hätte da doch bestimmt was drehen können! ;o)

23:50 - Die Iren haben sich der Briten erbarmt und so müssen die wenigstens nicht mit 0 Punkten nach Hause fahren fliegen. Kann nicht mal jemand festlegen, daß die Punkteverkünder ab nächstem Jahr nicht mehr Formeln wie »fantastic Show« absondern dürfen, sondern sich was anderes überlegen sollen - huch! 12 Punkte für Großbritannien aus Malta???!!

23:41 - Großbritannien legt wohl eine klassische Bruchlandung hin - 0 Punkte bisher

23:27 - Okay, der Contest hat mich richtiggehend mitgenommen, anders kann ich mir nicht erklären, daß ich verzweifelt versucht habe mit der zoom-Funktion, die Punktetabelle im Fernseher zu vergrößern. Die Lotterie läuft noch und zumindest können wir schon mal sicher sein, daß Deutschland nicht ohne Punkte dastehen wird.

22:50 - Okay, meine Favoriten: Ungarn, Georgien, Deutschland, Bulgarien und Rumänien

22:47 - Huch, der Joulupukki (bei uns heißt er Weihnachtsmann) auf der Bühne. Ich dachte, der wäre wenn die Saison vorbei ist immer irgendwo in Kalifornien. Die Leitungen sind offen! Stimmen Sie ab … oder auch nicht. 🙂

22:45 - Startnummer 24 - Moldau: Natalia Barbu - »Fight« - Moldawien? Das Land des schadhaften Lächelns? Ach nee, Moldau! Macht auf Rock und das bauchfrei, naja … jetzt geht’s dann ans abstimmen. Ich wage keine Prognose, nachdem ich im letzten Jahr hammermäßig daneben gelegen habe. Und ich bleibe dabei, die Filmchen zwischen den Liedern waren klasse.

22:40 - Startnummer 23 - Armenien: Hayko - »Anytime you need« - Armenien hat seinen eigenen Adamo … erinnert sich noch wer an den? Nicht? Ist auch schon lange her, ich kenn den auch nur, weil meine Oma Adamo-Fan war und ich bei Besuchen bei ihr des öfteren Adamo Schallplatten (die schwarzen runden Dinger mit Rillen!) rauf und runter mit anhören mußte. Herzschmerz-Song, paßt aber hervorragend zu Armenien - wenn dann die Stimme noch mitgemacht hätte und dann auch noch ein echter »Schockeffekt« echtes Blut auf der Bühne ;o)))

22:37 - Startnummer 22 - Türkei: Kenan Dogulu - »Shake it up shekerim« - Die Türkei liefert was, was ich glaub ich schon öfter mal gehört habe, nee, ich bin eher abgeturnt.

22:31 - Startnummer 21 - Bulgarien: Elitsa Todorova & Stoyan Yankulov - »Water« - Herr Exit und Herr Bellerophon gehen jetzt vermutlich gerade durch die Decke, denn Bulgarien ist an der Reihe. Die versuchen den Sieg herbei zu trommeln, nicht schlecht aber, nein, Herr Exit, ich glaube mit gewinnen wird es nix!

22:28 - Startnummer 20 - Rumänien: Todomondo - »Liubi, liubi, I love you« - Rumäniens Beitrag ist besser als ich erwartet hatte, ruhiger Anfang, einprägsame Melodie und am Ende gings ab … naja, fast.

22:24 - Startnummer 19 - Großbritannien: Scooch - »Flying the flag« - Die Briten werben mit ihrem Outfit für noch mehr Billigflüge nach London - glaub ich jedenfalls - der Song öhm, tja … die Choreographie hat mich teilweise an dieses Video erinnert, wo die Kerle auf den Laufbändern so eine tolle Performance hingelegt haben … nur daß die Kerle das wesentlich besser gemacht haben.

22:19 - Startnummer 18 - Ukraine: Verka Serduchka - »Dancing lasha tumbai« - Die Blödelnummer des Abends kommt aus der Ukraine oder was? Spacige Teletubbies für Erwachsene? Der Song frei nach dem Motto »Wenn man lang genug hämmert und wiederholt, bleibt vielleicht was hängen«. Irgendwann höre ich »nei nei nei« raus und ich häng noch ein »n« dran!

22:16 - Startnummer 17 - Serbien: Marija Šerifovic - »Molitva« - Der im Vorfeld hoch favorisierte serbische Beitrag, vorgetragen von ähm … hmm… tja, … irgendwie fehlen mir gerade die Worte

22:12 - Startnummer 16 - Deutschland: Roger Cicero - “Frauen regier’n die Welt« - Roger Cicero swingt die Halle in Grund und Boden - YEAH, go Roger, go … da müßte doch wirklich ein Platz ziemlich weit vorne drin sein!

22:08 - Startnummer 15 - Rußland: Serebro - »Song #1« - Oh weia, Russland tritt mit ein paar »Schönheiten« an, die sich lolitahaft-verrucht geben und ihren Song ziemlich lieblos runternudeln *hämmerhämmerhämmer* - nee nicht wirklich mein Ding.

22:05 - Startnummer 14 - Lettland: Bonaparti.lv - »Questa notte« - Irgendjemand muß vergessen haben den Letten zu sagen, daß das kein Operetten-Contest ist, Rosenkavaliere in Frack und Zylinder, also abwechslungsreich ist es heute Abend wirklich. Wenigstens konnten die Jungs singen … ich stelle fest, daß meine Ansprüche über die Jahre doch ziemlich abgesunken sind. ;o)

22:01 - Startnummer 13 - Frankreich: Les Fatals Picards - »L’amour à la française« - Skandal! Skandal! … oder Extrapunkte, Extrapunkte! … weil sich die Franzosen dazu herabgelassen haben auch ein paar Worte in englisch zu singen. ;o) Das erste Mal heute Abend, daß ich meine Sonnenbrille ernsthaft vermißt habe - ich glaub ich seh immer noch Punkte in pink!

Ach ja, es gibt doch noch ein anderes weibliches Wesen, daß den Kontest live bloggt: Dagmar

21:56 - Startnummer 12 - Schweden: The Ark - »The Worrying Kind« - Halbnackter Schweden-Rock … wenn der Kerl wenigstens ansehnlich gewesen wäre, der Song ganz nett aber mehr auch nicht.

21:51 - Startnummer 11 - Georgien: Sopho Khalvashi - »Visionary Dream« - Georgien, meines Wissens nach ein Debüt beim Contest setzt auf folkloristische Elemente der Tänzer, der Song paßt aber da irgendwie nicht so recht zu. Trotzdem das konnte man hören ohne dabei Pickel zu bekommen.

21:49 - Startnummer 10 - Griechenland: Sarbel - »Yassou Maria« - Kerle, der versucht südliches Temperament zu liefern, sich aber beim Gehampel eher orientalisch orientiert - Song, den man eine Sekunde nachdem man ihn gehört hat schon wieder vergessen hat, weil man sowas schon zigmal zu hören bekommen hat.

21:44 - Startnummer 09 - Litauen: 4Fun - »Love or Leave« - Der Kommentator »bemängelt« zu wenig Ausstrahlung bei der Litauischen Sängerin - mir hat’s gefallen, so eine eher ruhige Präsentation kommt bei mir besser an als wildes Rumgehampel.

21:33 - Startnummer 08 - Ungarn: Magdi Rúzsa - »Unsubstantial Blues« - Ja doch, ich hab mich durchgerungen den Contest doch anzuschauen … bisher gefallen mir am besten die Filmchen zwischen den Songs - Finnland ist halt einfach schön. *g*

Live bloggen über den Contest bisher meines Wissens nach Jens, der Popkulturjunkie, glück auf!-Andreas, telagonsichelputzer und Jaa, Blog

Gerade singt Magdi Rúzsa für Ungarn - bisher gefällt mir der Song am besten - sie kann singen, den Ton halten und überhaupt …

13 Gedanken zu „Eurovision Song Contest 2007

  1. … am schluss gewinnt genau so ne halbschlaue nummer wie die aus der ukraine oder jetzt aktuell aus rumänien. laut bet an win sind die ukrainer die grossen favoriten… mir graut es!

  2. Sorry, ich hab Daggi das Notebook entrissen - statt Dagmar hat doch nur Daniel gebloggt, aber Daggi hat mit Kommentaren geholfen…

  3. nee, monsieur fischer, die Ukraine gewinnt bestimmt nicht … oder doch? Letztes Jahr war ich auch sicher, lordi würden nicht gewinnen. ;o))

  4. tzz.. Daniel! Hast Du nicht gehört? FRAUEN regieren die Welt - das geht aber nicht, wenn Ihr uns immer wieder das Notebook wegnehmt! ;o)

  5. genau, man darf die Hoffnung nicht aufgeben! ;o) Zu dumm, daß die Schweiz und Österreich nicht mit dabei sind, die haben uns ab und an ja doch mal Pünktchen gegönnt. 🙂

  6. Tja, der »im Vorfeld hoch gehandelte Beitrag« aus Serbien hat nun doch gewonnnen. Ich fand ihn garnicht so schlecht - im Vergleich mit anderen. Ich wäre aber doch für The Ark gewesen, die fand ich tatsächlich gut. Oder die Franzosen…

  7. ich hatte bei Roger Cicero zumindest mit oberem Mittelfeld gerechnet oder drauf gehofft. Letztendlich waren die Osteuropäer einfach besser, auch wenn mir persönlich das Lied der Serben nicht sooo zusagte. Ich hätte die Ungarn gerne auf eins gesehen, wobei das ja auch schon wieder westlicher pop war.

  8. Ich nehme das Stimmverhalten der Menschen in Osteuropa als Gutes Zeichen. Scheinbar hassen sich die einfachen Menschen der ehemaligen Sowjetunion und des ehemaligen Jugoslawiens doch nicht so sehr, wie die Nachrichten der letzten Jahre vermuten ließen.

Kommentare sind geschlossen.