Nordisches ·Politik ·Soziales

Auf in den Norden? - Teil 2

Matti Meri wird bald 64 Jahre alt, er ist Professor für Pädagogik an der Universität Helsinki. Seinen Vollbart und seine kleine, runde Brille trägt er wie die Insignien eines milden Lehrerlebens. Aber das täuscht, weil er eigentlich der härteste Lehrer von allen ist. Er ist der Mann mit dem Filter. Er siebt und siebt, in Helsinki wählt er die nächste Lehrergeneration aus. »Es gibt in Finnland keine schwierigere Prüfung als diese«, meint er. Bevor ein einziger Schüler ausgesondert werde, blieben eher die Lehrer sitzen. Die meisten, bevor sie jemals einen Klassenraum betreten dürften.

Obiges Zitat stammt aus der Artikelserie »Ist im Norden alles besser?« der Zeit und befaßt sich diesmal mit Finnland und der Frage: Was die Schule in Finnland wert ist. Ein überaus interessanter Artikel zum Thema Schule und Bildung.

Teil 1 der Serie