Soziales

sprachliche Integration

Beim Thema Integration wird ja häufig betont, wie wichtig es sei, daß die Eltern mit ihren Kindern deutsch sprechen, damit diese die Sprache vernünftig lernen, später gut in der Schule mitkommen und sich gut integrieren können. Was das angeht, kann man manchmal echte Überraschungen erleben.

Die Situation:
Beim Chinesen in einer nahegelegenen Stadt. Der Besitzer hat zwei Töchter im Alter von ca. 5 und 8 Jahren, die an einem Tisch sitzen und dort gekonnt Glasnudeln schlürfen. Der Vater sitzt dabei und redet auf chinesisch auf die beiden ein … und die beiden antworten in reinstem hochdeutsch! 🙂 Die ganze Unterhaltung lief auf diese Weise ab: Vater auf chinesisch, Kinder in reinstem Hochdeutsch.
Da war ich dann ziemlich beeindruckt.

2 Gedanken zu „sprachliche Integration

  1. Ich habe ja lange in Passau gelegt, und da kann es vorkommen, dass die Kinder quasi auch zweisprachig — hochdeutsch und niederbayerisch — sind, während die Eltern (aus dem Norden zugezogen) denen letzteres garantiert nicht gelernt haben.

  2. *lach* … Du meinst hochdeutsch und niederbayerisch ist fast genauso exotisch wie hochdeutsch und chinesisch?! Da hast Du vermutlich sogar recht mit. *g*

Kommentare sind geschlossen.