Kunst ·Literatur & Lyrik

Der lachende Kafka

In der Kunsthalle Tübingen läuft gerade die Ausstellung „Heribert C. Ottersbach – In Erwartung der Ereignisse« · Werke 1995-2006“.

Heribert C. Ottersbach (*1960) zählt zu den profiliertesten deutschen Malern der Gegenwart. Neben Hauptwerken aus den Werkkomplexen »Moderne – Erziehung«, »Echtzeit 6889«, »Künstlers Atelier – Die Glücksucher« und dem »Melancholia-Komplex« werden dabei erstmals die »Nachbilder« präsentiert, eine soeben abgeschlossene und zwischen 2004 und 2006 entstandene Werkgruppe mit 61 Autorenporträts. Darunter auch sein Bild „Kafka lacht“.

120 Werke sind für den exklusiven Auftritt Ottersbachs in Tübingen zusammengeholt worden, von 24 meistens privaten Leihgebern. So wird ein umfassender Einblick in das Schaffen des Kölner Künstlers seit 1995 möglich. Der Höhepunkt jedoch dürfte die Premiere der »Nachbilder« sein, die so noch nie zuvor zu sehen waren.
Die Ausstellung ist noch bis zum 25. März 2007 zu sehen.